Mannheim Bei illegalem Autorennen erwischt

Die Polizisten konnten die Raser in Mannheim stellen. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch
Die Polizisten konnten die Raser in Mannheim stellen. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Zwei Verkehrspolizisten beobachteten den Start mit quietschenden Reifen und verfolgten die beiden Raser.

Volontäre: Felix Ogriseck (fog)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mannheim  - Am frühen Sonntagmorgen haben sich zwei Männer in Alter von 20 und 21 Jahren ein verbotenes Autorennen von der Mannheimer Innenstadt bis nach Neuostheim geliefert. Wie die Polizei berichtet, fielen die beiden Fahrer mit einem VW Passat und einem BMW X1 zwei Beamten an einer roten Ampel in der Möhlstraße auf.

Beim Umschalten auf Grünlicht fuhren sie in Rennmanier mit durchdrehenden und quietschenden Reifen los, rasten mit einer Geschwindigkeit von mindestens 120 km/m auf regennasser Fahrbahn, über zahlreiche Kreuzungen und Einmündungen hinweg, durch die Seckenheimer Straße, am Planetarium vorbei in die Schubertstraße. Die Beamten folgten auf ihren Polizeimotorrädern den beiden Rasern weiter durch die Theodor-Heuss-Anlage bis zum Harrlachweg. Hier konnten sie den VW und den BMW schließlich stoppen und kontrollieren. Gegen die Fahrer wird nun wegen Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen ermittelt. Ihre Führerscheine wurden einbehalten.

Unsere Empfehlung für Sie