Mehrere Tausend feiern friedlich Politikwechsel im Land - Polizeieinsatz am Rande.

Stuttgart - Mehrere Tausend Menschen haben am Sonntagabend auf dem Stuttgarter Schlossplatz die wahrscheinliche Abwahl von Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) bejubelt. Bei der „Mappschiedsparty“ sahen sich insbesondere Stuttgart-21-Gegner in ihrer Ablehnung des Milliarden-Bahnprojekts bestätigt. „Herzlichen Glückwunsch an uns alle, denn die Zeichen sind auf Wechsel gestellt“, sagte die Landesvorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND), Brigitte Dahlbender.

Am späteren Abend stießen mehrere Dutzend Stuttgart 21-Gegner Bauzäune eines abgesperrten Geländes am Nordflügel des Hauptbahnhofs um. Ein Großaufgebot der Polizei drängte die Randalierer zunächst zurück und stellte die Zäune wieder auf. Allerdings rissen die Demonstranten die Barrieren erneut um. Die Sicherheitskräfte zogen sich daraufhin zurück.

Lesen Sie mehr zum Thema

Stuttgart 21