Kreativ, nachahmenswert, sozial – so lassen sich die zwölf Vereinsprojekte auf einen Nenner bringen, die die Stiftung des Württembergischen Landessportbundes (WLSB-Sportstiftung) am 5. Juli ausgezeichnet hat. „Was das Ehrenamt in den Sportvereinen Großartiges leistet, können wir heute bei der Verleihung der Preise 2023 wieder einmal eindrücklich erleben“, sagte Manfred Pawlita, Mitglied im Vorstand der WLSB-Sportstiftung. In den vier Kategorien Ehrenamtliches Engagement, Soziale Kompetenz, Präventionskonzepte und Kooperations-modelle wurden jeweils ein mit 4000 Euro dotierter Förderpreis sowie zwei Anerkennungs-preise mit einem Preisgeld von je 1500 Euro vergeben.

Zu den Preisträgern gehört auch der Marbacher Ruderverein. Er erhielt in der Kategorie „Soziale Kompetenz“ den Förderpreis 2023, der mit einem Preisgeld von 4000 Euro dotiert ist – für sein Projekt „Inklusion heißt gemeinsam…“. In diesem rudern Menschen mit psychischen Erkrankungen und Mitglieder aus dem Marbacher Ruderverein gemeinsam. Anfangs trainiert die Gruppe der psychisch Erkrankten für sich, um die Grundfertigkeiten des Ruderns kennenzulernen. Schrittweise werden soziale Berührungsängste abgebaut und ein gemeinsames „inklusives“ Training eingeführt. Dieses findet einmal wöchentlich statt, wobei 12 bis 15 Personen ein Boot besteigen. Die Trainingsgruppe wächst langsam aber stetig.

 

Seit 2014 zeichnet die WLSB-Sportstiftung jährlich Sportvereine aus ganz Baden-Württemberg für vorbildliche Projekte und Initiativen aus. Seit einigen Jahren werden die Preise in einer Höhe von insgesamt 28.000 Euro zusammen mit den Partnern Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg, ARAG Allgemeine Versicherungs-AG und Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen ausgelobt. Bewerbungen für die Förderpreise 2024 können voraussichtlich ab Herbst eingereicht werden.

Weitere Informationen:

www.wlsb-sportstiftung.de

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.