Hochwasser verursacht große Schäden beim Kanu-Club Marbach

Ein Hochwasser wie vergangenes Wochenende haben die Paddlerinnen und Paddler des Kanu-Clubs Marbach (KCM) in ihrer 75-jährigen Geschichte erst einmal erlebt. Trotz aller Anstrengungen, um das Wasser zurückzuhalten, sorgte es für große Schäden im Vereinsheim. Gefeiert wird am Samstag, 8. Juni, trotzdem, denn der Erlös dient ebenso wie Spenden der Behebung der Schäden.

 

Noch ist nicht absehbar, wie hoch der finanzielle Schaden sein wird, es ist aber von einem mittleren vierstelligen Betrag auszugehen. Für einen relativ kleinen Verein wie dem KCM ist das eine große Last. Der Kanu-Club hofft deshalb auf die Solidarität der Bevölkerung und hat ein Spendenkonto bei der Kreissparkasse Ludwigsburg eingerichtet. Der KCM freut sich außerdem sehr darüber, dass der Bürgermeister der Stadt Marbach, Jan Trost, Unterstützung durch den Bauhof zugesagt hat.

Mit den eingehenden Geldern sollen die notwendigen Reparaturausgaben bezahlt und defekte Elektrogeräte ersetzt werden. Darüber hinaus soll angesichts der zunehmenden Hochwassergefahr ein Grundstock für den Bau eines neuen, hochwassersicheren Vereinsheims geschaffen werden, das der KCM bis zur Gartenschau 2033 bauen möchte.

Kurzzeitig stand für den KCM die Absage des großen Jubiläumsfestes am 8. Juni im Raum. Die Kanuten haben sich aber dazu entschieden, es in kleinerer Form stattfinden zu lassen. Trotzdem ist beim Tag der offenen Tür ein reichhaltiges Programm geboten. Die Besucher können sich über die verschiedenen Bootstypen, wie Wildwasser- und Tourenboote, Seekajaks und SUP, informieren und sie begutachten. Der KCM ist zuversichtlich, dass das Schnupperpaddeln für Interessierte stattfinden kann, während die angekündigten Pappboot- und Prominentenrennen (vorwiegend SUP) nicht stattfinden werden.

Ab 11 Uhr ist der Kanu-Club Marbach für Gäste geöffnet, die mit leckeren Speisen und Getränken bewirtet werden. Ab 18 Uhr wird die Band „Die üblichen Verdächtigen“ spielen. In diesem Zusammenhang bedankt sich der KCM sehr bei Christo und Panagiotis Cherakis, den Wirten vom Bootshaus-Biergarten „Bei Pana“, die aus Solidarität mit dem Verein den geplanten Auftritt einer griechischen Band abgesagt haben.

Die größtmögliche Unterstützung für den Kanu-Club sind momentan der Besuch des Jubiläumsfestes und Spenden mit dem Stichwort „Hochwasser“ auf das Konto bei der Kreissparkasse Ludwigsburg IBAN DE86 6045 0050 0030 2502 77

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.