Marienplatzfest Stuttgart 2014 Diese fünf Bands sollte man nicht verpassen

Vom alternativen Stadtteilfest zum Mini-Musikfestival mitten in der Stadt: Das Marienplatzfest ist im Kern eine Musikveranstaltung. In der folgenden Bilderstrecke zeigen wir die fünf Acts, für die sich das Kommen besonders lohnt. Foto: Achim Zweygarth 6 Bilder
Vom alternativen Stadtteilfest zum Mini-Musikfestival mitten in der Stadt: Das Marienplatzfest ist im Kern eine Musikveranstaltung. In der folgenden Bilderstrecke zeigen wir die fünf Acts, für die sich das Kommen besonders lohnt. Foto: Achim Zweygarth

Das Marienplatzfest in Stuttgart ist im Kern ein viertägiges Pop-Open-Air mit vierzehn durchweg großartigen Bands. Und doch stechen fünf Acts ganz besonders hervor. Wir stellen die Bands vor, die man am Wochenende nicht verpassen sollte.

Digital Unit: Jan Georg Plavec (jgp)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das Marienplatzfest ist, obwohl erst 2012 gestartet, als Open-Air-Veranstaltung in Stuttgart mittlerweile etabliert. „Wir wollen uns mit dem Marienplatzfest vom klassischen Stadtteilfest abheben“, sagt Reiner Bocka vom Café Galao. Dazu trägt vor allem die Musikauswahl bei, die eindeutig Bockas Handschrift trägt. Vier Tage läuft das Fest dieses Jahr, und mit vierzehn auftretenden Bands ist es mehr ein Festival.

Was natürlich auch die Qual der Wahl mit sich bringt: Was soll ich anhören? Welche Bands lohnen sich? Die Antwort: Natürlich alle, aber ein paar stechen doch hervor – weil sie ganz besondere Musik machen, weil sie aus Stuttgart kommen oder eine besondere Beziehung zu dieser Stadt haben.

In der Bilderstrecke stellen wir die fünf Bands vor, die sich beim Marienplatzfest 2014 besonders lohnen. Viel Spaß beim Durchklicken – und beim Zuhören!




Unsere Empfehlung für Sie