Mario Götze WM-Held im Vaterglück:Sohn Rome am Freitag geboren

Von red/dpa 

2014 schoss Mario Götze Deutschland zum WM-Sieg. Sechs Jahre ist der Fußballer von Borussia Dortmund nun Vater geworden. Sohn Rome erblickte am Freitag das Licht der Welt.

Mario Götze und seine Frau Ann-Kathrin freuen sich über den Nachwuchs. Foto: dpa/Felix Hörhager
Mario Götze und seine Frau Ann-Kathrin freuen sich über den Nachwuchs. Foto: dpa/Felix Hörhager

Dortmund - Fußball-Weltmeister Mario Götze ist zum ersten Mal Vater geworden. Bereits am Freitag brachte seine Frau Ann-Kathrin (30) einen Jungen zur Welt. „Wir sind mehr als gesegnet. Rome und seiner Mutter geht es gut“, schrieb der 28-Jährige am Montag auf Instagram zu einem Foto, das die Hände der kleinen Familie zeigt. „Herzlich willkommen, Rome. Alles Gute Euch Dreien!“, gratulierte Götzes Arbeitgeber Borussia Dortmund via Twitter.

Götze, der beim WM-Sieg 2014 in Brasilien das Siegtor gegen Argentinien schoss, hatte am Samstag beim Bundesligaspiel gegen Hertha BSC wegen der Geburt gefehlt.

Götzes Vertrag bei den Borussen läuft nach dem Saisonende aus. „Wir sind übereingekommen, dass wir die Zusammenarbeit nach der Saison nicht fortsetzen werden“, hatte Sportdirektor Michael Zorc vor Kurzem gesagt. Die Entscheidung habe man „gemeinsam getroffen. Wir sind in einer Situation, die für beide Seiten nicht zufriedenstellend ist.“ Bei BVB-Trainer Lucien Favre spielt der deutsche WM-Held keine Rolle mehr. Wohin es den Edeltechniker zieht, ist noch offen.




Unsere Empfehlung für Sie