Mario Götzes Bruder Felix Götze mit Schädelverletzung auf Intensivstation

Felix Götze vom Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern liegt verletzt auf dem Spielfeld. Foto: imago images/Contrast/O.Behrendt
Felix Götze vom Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern liegt verletzt auf dem Spielfeld. Foto: imago images/Contrast/O.Behrendt

Der Drittligafußballer Felix Götze verletzt sich beim Spiel seiner Lauterer gegen Victoria Berlin. Dem jüngeren Bruder von Rio-Weltmeister Mario Götze geht es aber den Umständen entsprechend gut.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Felix Götze vom Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern hat am Sonntag im Spiel bei Aufsteiger Viktoria Berlin (0:4) laut vorläufiger Diagnose einen Haarriss im Schädel erlitten und liegt zur weiteren Beobachtung und Untersuchung auf der Intensivstation. Das gab der FCK bei Twitter bekannt.

Götze (23) zog sich die Verletzung bei einem Zusammenprall mit einem Mitspieler zu. Dem jüngeren Bruder von Rio-Weltmeister Mario Götze gehe es „angesichts der Umstände soweit gut“, schrieben die Roten Teufel. Der Abwehrspieler wird in einer Berliner Klinik behandelt.

„Danke für die vielen Genesungswünsche. Mir geht es soweit gut“, schrieb Götze am Abend in einer Instagram-Story. „Ich habe den Jungen gesehen, er war nicht mehr richtig ansprechbar“, sagte FCK-Trainer Marco Antwerpen nach Spielschluss bei MagentaSport.




Unsere Empfehlung für Sie