In Marktredwitz haben Polizisten im Schreibmäppchen eines 17-Jährigen Marihuana gefunden. Die Beamten hatten den Rucksack des Schülers am Marktredwitzer Bahnhof durchsucht.

Marktredwitz - Zwischen Stiften und Schulsachen haben Polizeibeamte in Marktredwitz im Schreibmäppchen eines 17-jährigen Schülers Marihuana gefunden. Wie die Polizei mitteilte, kontrollierten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Selb den 17-Jährigen am Marktredwitzer Bahnhof und wurden bei der Durchsuchung seines Schulrucksacks fündig.

Die Fahnder beschlagnahmten eine geringe Menge Marihuana und übergaben den minderjährigen Schüler an einen Erziehungsberechtigten. Gegen den Schüler wurde wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz Anzeige erstattet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Drogen Marihuana