Markus Lanz empfängt von Dienstag bis Donnerstag verschiedene Gäste in seiner Talkshow. Wer heute mit dabei ist.

Digital Desk: Michael Bosch (mbo)

In seiner gleichnamigen Talkshow diskutierte Markus Lanz am Dienstagabend mit seinen Gästen zu später Stunde über die Landtagswahlen im Herbst, die Lehren aus der Sicherheitskonferenz in München und den Tod von Kreml-Kritiker Nawalny.

 

Das waren die Themen und Gäste am 20. Februar um 22:45 Uhr im ZDF:

  • Mike Mohring, Politiker - Der ehemalige Thüringer CDU-Vorsitzende bewertet die Lage seiner Partei vor der Landtagswahl im Herbst und äußert sich zu den Unvereinbarkeitsbeschlüssen der CDU.
  • Florence Gaub, Militärexpertin - Die Politologin vom NATO Defense College nimmt Stellung zur Münchner Sicherheitskonferenz und schildert die Haltung der NATO im Russland-Ukraine-Krieg.
  • Martin Machowecz, Journalist - Der stellvertretende „Zeit“-Chefredakteur blickt auf etwaige Folgen der Landtagswahl in Thüringen voraus. „Es wird das Land total verändern, was da im Herbst passiert“, sagt er.
  • Katrin Eigendorf, ZDF-Korrespondentin - Die Ukraine-Expertin berichtet aus Kiew über die aktuellen Entwicklungen des Kriegs und analysiert die Zusammenhänge rund um den Tod von Alexej Nawalny.

ZDF-Mediathek: Lanz gestern

Hintergrund:

21 Organisationen, darunter Gewerkschaften sowie Naturschutz- und Sozialverbände, verlangen vom Thüringer Landtag noch vor der Landtagswahl im September eine grundlegende Verfassungsreform. „Wir appellieren eindringlich an die Parteien, nicht jetzt schon in den Wahlkampfmodus zu schalten, sondern sich zu einigen und das Reformpaket auf den Weg bringen“, heißt es in einem offenen Brief an die Landtagsabgeordnete, der am Dienstag in Erfurt veröffentlicht wurde.  Dem Bündnis gehören nach eigenen Angaben auch der Landessportbund, der Beamtenbund, der Verein Mehr Demokratie oder die Initiative Zukunftsfähiges Thüringen an. Es verwies darauf, dass es im Verfassungsausschuss des Landtags in einer Reihe von Punkten bereits eine Einigung gegeben habe. Seit einigen Monaten stocke aber dieser Prozess.
Es gehe unter anderem darum, Themen wie Nachhaltigkeit, Stärkung des Ehrenamtes, oder eine gesicherte Finanzierung der Kommunen in der Landesverfassung zu verankern. Zudem müssten die Hürden für mehr direkte Demokratie gesenkt werden. Weitere Themen seien ein Verbot der Altersdiskriminierung und der Ausbau der Inklusion behinderter Menschen. 

Seit 2008 wird die Talkshow von Markus Lanz im ZDF ausgestrahlt. Die Sendung des gebürtigen Südtirolers wird von Dienstag bis Donnerstag in einem Hamburger Fernsehstudio aufgezeichnet und am späten Abend im ZDF ausgestrahlt – oft zeitversetzt, manchmal auch live. Die Sendezeit liegt meist bei 23.15 Uhr - kann aber je nach Rahmenprogramm auch variieren. Die Lanz-Videos sind in der Mediathek des ZDF abrufbar.