Martin Schulz in Ludwigsburg Heftige Kritik an Kramp-Karrenbauers Witz zum dritten Geschlecht

Martin Schulz kritisierte CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Foto: dpa
Martin Schulz kritisierte CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer. Foto: dpa

Der frühere SPD-Chef Martin Schulz hat beim politischen Aschermittwoch der baden-württembergischen SPD in Ludwigsburg Annegret Kramp-Karrenbauer für ihren Karneval-Witz scharf kritisiert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Der frühere SPD-Chef Martin Schulz hat die als Witz gedachten Äußerungen der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer zum dritten Geschlecht scharf kritisiert. Beim Karneval könnten die Schwachen den Mächtigen die Meinung Pfeifen, „aber nicht wie Annegret Kramp-Karrenbauer, die als Mächtige auf den Schwachen herumhackt“, sagte er beim politischen Aschermittwoch der baden-württembergischen SPD in Ludwigsburg.

„Man kann unterschiedlicher Meinung sein, aber dass sich eine CDU-Vorsitzende darüber äußert, auch im Karneval, wer auf welche Toilette gehen darf, das ist sicher nicht das Niveau, mit dem man die Bundesrepublik Deutschland führen sollte“, sagte Schulz. Bei der Fastnachtsveranstaltung Stockacher Narrengericht hatte Kramp-Karrenbauer am Donnerstag einen Witz über die Einführung von Toiletten für das dritte Geschlecht gemacht.

Unsere Empfehlung für Sie