Korrespondenten: Martin Gehlen (MG)

Korrespondenten Martin Gehlen (MG)

Der Tahrir-Platz liegt 15 Minuten Fußweg entfernt vor seiner Haustüre. Den Arabischen Frühling, die Euphorie der Revolution, der politische Neuanfang und die tiefe Ernüchterung, die sich jetzt breit macht, hat er in allen Phasen miterlebt. Seit fast fünf Jahren berichtet Martin Gehlen für die Stuttgarter Zeitung aus Kairo. Er hat Biologie, Theologie und Nordamerikawissenschaften studiert, sich in Studienaufenthalten an der Harvard Universität, der Hebräischen Universität Jerusalem und bei Science Po in Paris intensiv mit dem Verhältnis von Religion und Politik beschäftigt. Am Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien in Erfurt promovierte er in Politikwissenschaften. Nach einem Volontariat bei der Deutschen Journalistenschule arbeitete er zunächst als Politik-Redakteur bei der Südwest Presse in Ulm, kurz nach dem Fall der Mauer wechselte er zum Tagesspiegel nach Berlin, 2012 kehrte er zur Südwest Presse zurück.