Medizin Warum steigt der Blutdruck?

Von Gerlinde Felix 

Lebensweise Die Lebensweise des modernen Menschen ist ein brisantes Gemisch aus einem Überangebot an Nahrung, zu geringem Energieverbrauch aufgrund von Bewegungsmangel, zu viel Kochsalz und Rauchen. Auch Schlafmangel und Schlafstörungen gehören zu den blutdrucksteigernden Faktoren.

Erkrankungen In etwa zehn Prozent der Fälle ist der Bluthochdruck durch andere Erkrankungen bedingt: Dazu gehören verengte Nierengefäße, das Schlafapnoe-Syndrom, entzündliche Nierenerkrankungen sowie Hyperaldosteronismus (Conn-Syndrom). Hinter diesem gewaltig klingenden Begriff verbirgt sich die Überproduktion des blutdruckbeeinflussenden Hormons Aldosteron durch die Nebenniere.