Meghan Markle in Westminster Abbey Erster offizieller Termin mit der Queen

Von red/AFP 

Meghan Markle, Verlobte von Prinz Harry, hat ihren ersten offiziellen Termin mit der Queen absolviert – in Westminster Abbey, anlässlich des Commenwealth-Tags.

Junge Royals unter sich: Prinz William und Herzogin Kate, Meghan Markle und Prinz Harry (von links). Foto: Daily Telegraph pool 13 Bilder
Junge Royals unter sich: Prinz William und Herzogin Kate, Meghan Markle und Prinz Harry (von links). Foto: Daily Telegraph pool

London - Prinz Harrys Verlobte Meghan Markle hat am Montag ihren ersten offiziellen Termin mit der Queen absolviert. Die US-Schauspielerin nahm zusammen mit der britischen Königin Elizabeth II. an einem ökumenischen Gottesdienst zum Commonwealth-Tag in der Londoner Westminster Abbey teil.

Markle erschien an der Seite ihres künftigen Ehemannes, dessen älteren Bruder Prinz William und dessen Frau Kate, Herzogin von Cambridge. Die Hochzeit von Markle und Prinz Harry soll am 19. Mai in der St. George’s Kapelle auf Schloss Windsor westlich von London stattfinden. Medienberichten zufolge trat Markle in der vergangenen Woche zur Anglikanischen Kirche über.

Königin Elizabeth II. ist formelles Oberhaupt der Anglikanischen Kirche. Markle war bislang Protestantin. Der Enkel der Monarchin und die Schauspielerin hatten ihre Verlobung im vergangenen November bekanntgegeben.

Anzeige