Mehlwurm, Kakerlake und Co. – die Dschungelcamp-Kolumne Dümmer geht’s nimmer

Von  

Im Dschungelcamp 2013 gibt es nur Olivia, Altstar Helmut Berger und die Dummen. Eine Frage bleibt bei dieser Zusammenballung an Dumpfbratzen: Wen kann man sich da als Lager-Liebespaar wünschen?

Claudelle Deckert und Patrick Nuo treten zur Schatzsuche „Wasserspiele“ an. Nur wenn die beiden es schaffen, die Wasserfontänen mit vollem Körpereinsatz zu stoppen, füllt sich das Fass mit dem Schlüssel zur Schatztruhe. Foto: RTL 35 Bilder
Claudelle Deckert und Patrick Nuo treten zur Schatzsuche „Wasserspiele“ an. Nur wenn die beiden es schaffen, die Wasserfontänen mit vollem Körpereinsatz zu stoppen, füllt sich das Fass mit dem Schlüssel zur Schatztruhe. Foto: RTL

Stuttgart - Also, bisher waren die Dschungelcamps immer bunt und psychologisch schlau besetzt. Es gab immer einen Schönling, eine Zicke, einen Halbintellektuellen, eine Bodenständige, ein Nesthäkchen, eine Ziehmichgernaus, einen Stillen, einen Ersatzvater, eine Stimmungskanone und einen Altstar. Dieser Typenmix garantierte eine gewisse Entwicklung und Zuspitzung der Lage spätestens am dritten Tag.

Nun ist der dritte Tag und wir stellen fest: Im Jahr 2013 gibt es keinen Typenmix. Es gibt einfach nur Olivia, den Altstar Helmut Berger und die Dummen. Und nachdem Helmut Berger bekanntlich schon wieder im Hotel sitzt, ist Olivia mit den Dummen allein. Kein Wunder, dass sich die Hamburger Drag-Queen zum Schluss am morgendlichen Lagerfeuer unter einen großen Hut versteckte, weil sie irgendwann in der Nacht im Lager „mein Olivia-Gesicht“ verloren hatte. Bei dieser Gesellschaft dort in Australien hätten wir auch schon längst jedwede Fassung aufgegeben.

Von wem ist Allegra nochmal die Tochter?

Von den Frauen wollen wir mal gar nicht viel reden; von Allegra wüssten wir auch gar nichts zu reden; von wem ist sie nochmal die Tochter? Aber diese Männer dort sind diesmal doch wirklich eine Zumutung: Joey, der Angst hat, von Blättern im Schlaf erschlagen zu werden und dann morgens „tot aufzuwachen“. Silva mit den vielen Liegestützen und den Juckenstichen. Patrick auf Dschungel-Reha nach seiner Pornosucht.

Ganz ehrlich, geht’s noch? Olivia hatte wirklich recht, als sie am Sonntag bemerkte, der einzige im Lager, der überhaupt so etwas wie einen IQ sein eigen nenne, sei Arno. Aber Arno schweigt und grinst gedankenlos überm Bäuchlein.

Lauter Dumpfbratzen. Wie soll es da ein Liebespaar geben?

Was kann, was soll aus einem solchen Dschungelcamp werden? Zum dritten Mal ist Georgina von den Zuschauern in die Dschungelprüfung gewählt worden. Wie Mutter Katzenberger treffend kommentierte, die Beinahe-Bachelor-Braut scheint „in Deutschland eine große Fan-Base“ zu haben. Freut man sich nun ernsthaft auf die Bilder morgen? Vermutlich werden Georgina ein paar Kakerlaken über den Bikini krabbeln. Echt aufregend.

Und überhaupt, bei dieser Zusammenballung an Dumpfbratzen: Wen kann man sich denn da als Lager-Liebespaar wünschen? Wen möchte man kuscheln sehen? Welchen nach intensiver Zweisamkeitsmassage erfolgenden potenziellen Genmix möchten wir uns in nächtlichen Träumen zusammenfantasieren? Das könnte eine lange Woche werden bis zum nächsten Samstag, wenn endlich die erste Rauswahlrunde läuft. Und jeden Abend Georgina in der Dschungelprüfung.

Dicki (Bach), wo bist du?

Und um das Gestänker zu vervollständigen: Daniel Hartwich ist auch am dritten Tag nicht Dirk Bach und wird es niemals sein. Dirk Bach war ein Schauspieler, der das Fernsehen liebte, aber nicht brauchte. Daniel Hartwich dagegen braucht das Fernsehen, weil er sonst gar nichts machen will. In der Kombination mit ihm erreicht auch Sonja Zietlow zielsicher dieses Niveau. Hat Hartwich nach „Let’s Dance“ übrigens nochmal abgenommen? Steht ihm nicht. Ach, Dicki. Where are you?

Ach ja, es scheint übrigens wirklich verdammt heiß dort in Australien zu sein. Kalkweiß sind alle Gesichter, weil die Sonne so grell darauf scheint. Vielleicht liegt’s ja auch daran, das ganze Drama: Bei Hitze fällt das Denken bekanntlich schwerer. Okay, okay, geben wir allen noch eine Chance, bleiben wir dran. Womöglich hat Olivia bis morgen auch ihr Gesicht wiedergefunden. Mit ihrem Mundwerk weiß sie jedenfalls ordentlich umzugehen.