In Düsseldorf ist ein 84-jähriger Autofahrer mit seinem SUV in eine Menschenmenge gefahren. Bei dem Vorfall wurden mehrere Menschen verletzt.

In Düsseldorf ist ein 84-jähriger Autofahrer in eine Menschenmenge gefahren und hat mehrere Menschen verletzt. Wie die Düsseldorfer Polizei mitteilte, war der Mann am Dienstagabend auf der Königsallee, einer beliebten Einkaufsstraße, mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen, gegen mehrere Fahrzeuge geprallt und dann in eine Gruppe von Fußgängern gefahren. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall schwer und vier Menschen leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei hatte der SUV des Mannes zunächst mehrere Pkw und E-Scooter touchiert, bevor er in die Menschenmenge fuhr und schließlich am Straßenrand zum Stehen kam. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Eine weiterer Fußgänger und der Fahrer eines der touchierten Fahrzeuge wurden leicht verletzt. Auch der Fahrer des Unfallwagens und seine Beifahrerin verletzten sich leicht. 

Die Polizei hat nach eigenen Angaben Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Eine vorsätzliche Tat schließt sie vorerst aus.