Florian Mayer hat beim Stuttgarter Tennisturnier für die ersten Überraschung gesorgt und Vorjahresfinalist Viktor Troicki aus dem Turnier geschmissen.

Stuttgart - Florian Mayer hat beim ATP-Tennisturnier in Stuttgart völlig unerwartet den Vorjahresfinalisten Viktor Troicki besiegt. Der 32 Jahre alte Bayreuther zog durch einen 6:4, 7:6 (7:4)-Erfolg am Dienstag gegen den Serben in die zweite Runde des mit 675 645 Euro dotierten Rasenevents ein. „Natürlich ist das eine Überraschung. Aber ich wusste, dass ich auf Rasen die besten Chancen habe“, sagte Mayer.

Auch Michael Berrer ist weiter

Mayer nutzte auf dem Center Court auf dem Weissenhof seinen ersten Matchball nach 1:10 Stunden. Der nach langer Verletzung auf die Weltranglistenposition 226 zurückgefallene Bayer begann stark mit einem Break, hatte aber nach einer 2:0-Führung einen kleinen Hänger bis zum 2:3. Danach spielte Mayer gut und beherzt. Im Tiebreak des zweiten Satzes bewies er Nervenstärke.

Vor Mayer hatte zum Auftakt am Montag der Stuttgarter Michael Berrer die erste Runde überstanden. Die beiden treffen nun im Achtelfinale aufeinander. Am Nachmittag spielen noch die deutsche Nummer eins Philipp Kohlschreiber aus Augsburg und Jan-Lennard Struff aus Warstein beim MercedesCup.