Mercedes-Cup in Stuttgart Struff schlägt Ex-Champion und steht im Halbfinale

Von tiw 

Daviscup-Spieler Jan-Lennard Struff steht erstmals im Halbfinale des Tennisturniers auf dem Stuttgarter Weissenhof. Auch der Gegner im Halbfinale beim Mercedes-Cup steht schon fest.

Jan-Lennard Struff steht erstmals im Halbfinale beim Mercedes-Cup in Stuttgart. Foto: Baumann
Jan-Lennard Struff steht erstmals im Halbfinale beim Mercedes-Cup in Stuttgart. Foto: Baumann

Stuttgart - Jan-Lennard Struff stellte am Freitag einmal mehr seine beeindruckende Form unter Beweis und steht dank eines 6:4, 6:4-Erfolgs über Lucas Pouille in seinem ersten Halbfinale auf dem Stuttgarter Weissenhof. „Das Spiel auf Gras kommt mir entgegen“, sagte der 29-Jährige nach der Partie. Der Sieg gegen den Franzosen ist umso höher einzuschätzen, weil Pouille weiß, wie man auf dem Killesberg gewinnt. 2017 nahm der Franzose Preisgeld und Siegerfahrzeug nach Hause.

Ob Struff sich jetzt als Favorit sieht? „Hier spielen so viele gute Spieler mit und ich denke weiterhin nur von Match zu Match.“

Lesen Sie hier: So tickt Alexander Zverev

Struff trifft im Halbfinale beim mit 754 540 Euro dotierten ATP-Turnier auf den Italaliner Matteo Berrettini. Der 23-jährige Römer gehört zu den großen Überraschungen der bisherigen Turnierwoche. In Nick Kyrgios und Karen Khachanov bezwang Berrettini zwei Mitfavoriten um den Titel und auch in seinem Viertelfinale gegen Denis Kudla (USA) blieb er ohne Satzverlust. Im Moment steht Berrettini noch auf Position 30 der Weltrangliste, dank des Halbfinaleinzuges steht er ab Montag auf jeden Fall unter den Top-25 der Welt. „Matteo spielte hier bislang solides Tennis. Das wird eine schwere Aufgabe gegen ihn“, weiß Struff.