Mercedes-Cup Struff erstmals im Viertelfinale in Stuttgart

Von tiw 

Jan-Lennard Struff steht erstmals im Viertelfinale des Stuttgarter ATP-Turniers. Der Gegner beim Mercedes-Cup steht indes noch nicht fest.

Jan-Lennard Struff steht erstmals im Viertelfinale beim Mercedes-Cup. Foto: Baumann
Jan-Lennard Struff steht erstmals im Viertelfinale beim Mercedes-Cup. Foto: Baumann

Stuttgart - Daviscup-Spieler Jan-Lennard Struff steht dank eines souveränen 6:2, 6:2-Erfolgs zum ersten Mal im Viertelfinale des Mercedes-Cup. Der Westfale zeigte gegen den Serben Miomir Kecmanovic eine starke Leistung. „Das Ergebnis sieht deutlicher aus als das Match war. Ich durfte nie nachlassen“, sagte Struff zufrieden. „Es freut mich natürlich vor den deutschen Fans starkes Tennis zu spielen. Das pusht einen noch zusätzlich.“ Sein Gegner Kecmanovic hatte in der ersten Runde noch Struffs Daviscup-Kollegen Philipp Kohlschreiber mit einer starken Leistung in die Knie gezwungen. Gegen den 29-jährigen Struff kam der zehn Jahre jüngere Serbe aber nie wirklich in die Partie. Im Viertelfinale trifft der Deutsche auf den Sieger der Partie Lucas Pouille gegen Daniil Medvedev.

Auch Raonic weiter

Milos Raonic gegen Jo-Wilfried Tsonga – zwei Rasentennisspezialisten sorgten am Mittwoch für einen wegen Regens zwar verspäteten, sportlich dafür beeindruckenden Auftakt auf dem Centre-Court. Zwei Stunden und 27 Minuten lang boten die beiden starkes Rasentennis, ehe sich Raonic mit 6:4, 6:7, 7:6 durchsetzte. Die Qualität beim eigenen Service war beeindruckend – lediglich Raonic gelang im ersten Satz ein Break zum Satzgewinn.

Auffällig war, dass der Kanadier, der wegen einer Knieverletzung nicht in Paris starten konnte, komplett in Weiß spielte: „Wir bereiten uns alle auf Wimbledon vor. Vielleicht gehe ich mit dem Outfit noch einen kleinen Schritt weiter als alle anderen“, sagte er im Hinblick auf die obligatorische weiße Kleidung auf dem heiligen Rasen in London. Sein Gegner im Viertelfinale ist Überraschungsmann Marton Fucsovics. In der zweiten Runde siegte Fucsovics 6:7, 6:2, 7:5 gegen den an vier gesetzten Georgier Nikoloz Basilashvili.