Messe Stuttgart Bundesparteitag der AfD in Stuttgart

Von hah 

Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) hält ihren nächsten Bundesparteitag in Stuttgart ab. Die Veranstaltung wird am 30. April und 1. Mai im Kongresszentrum der Messe stattfinden.

Die AfD will in Stuttgart tagen. Foto: AP
Die AfD will in Stuttgart tagen. Foto: AP

Stuttgart - Die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) hält ihren nächsten Bundesparteitag in Stuttgart ab. Die Veranstaltung wird am 30. April und 1. Mai im Kongresszentrum der Messe stattfinden.

Die Partei hat sich vermutlich ganz ­bewusst für eine Halle in öffentlicher ­Trägerschaft entschieden. „Wir müssen an die AfD vermieten“, erklärt der Sprecher der Messe, Markus Vogt, auf Anfrage der Stuttgarter Zeitung. Da sowohl das Land als auch die Stadt Gesellaschafter der Messe Stuttgart sind, könne diese eine Veranstaltung einer nicht verbotenen Partei nicht ablehnen, erklärt Vogt. „Wir werden den Bundesparteitag der AfD professionell begleiten, auch wenn wir die fremdenfeindlichen Tendenzen der Partei nicht teilen“, erklärt der Sprecher weiter. Im Gegensatz zur Stuttgarter Messe können private Anbieter frei entscheiden, ob sie an eine Partei vermieten oder nicht.

Trotzdem hat es bei den Verantwortlichen Messe mutmaßlich heftige Diskussionen gegeben, ob eine Vermietung an die AfD zu vertreten ist. „Hätten wir uns entschieden, diesen Parteitag nicht durchzuführen, wäre diese Entscheidung sicherlich von einem Gericht gekippt worden“, so Vogt. Die Veranstalter rechnen mit rund 2000 Teilnehmern. „Es wird ein umfassendes Sicherheitskonzept geben“, so Vogt.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie