Nach einer Auseinandersetzung mit lebensbedrohlichen Folgen für das Opfer ist ein 27-Jähriger in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ Haftbefehl gegen ihn, die Ermittlungen zum Hintergrund laufen.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)

Nach einer Auseinandersetzung mit lebensgefährlichen Folgen für einen 35 Jahre alten Mann ist ein Tatverdächtiger in Haft. Wie die Polizei mitteilt, ist der 27 Jahre alte mutmaßliche Täter am Montag einem Haftrichter vorgeführt worden, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

Ein Unfall macht Zeugen aufmerksam

Am Sonntagnachmittag war in Fellbach-Schmiden ein Auto auf andere Fahrzeuge gerollt. Zeugen erkannten, dass sich in dem Wagen ein Verbrechen ereignete: Der 27-Jährige soll mit einem Taschenmesser auf seinen 35 Jahre alten Kontrahenten eingestochen haben. Der mutmaßliche Messerstecher ergriff zunächst die Flucht, wurde kurz darauf aber in der Nähe des Tatorts festgenommen. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde notoperiert. Die Ermittlungen zum Vorfall und zu den Hintergründen der Tat dauern an.