Messerattacken Bei Faschingsfeier niedergestochen

Die Polizei sucht Zeugen zweier Messerangriffe am Rande einer Faschingsveranstaltung in Gärtringen. Foto: dpa
Die Polizei sucht Zeugen zweier Messerangriffe am Rande einer Faschingsveranstaltung in Gärtringen. Foto: dpa

Am Rande einer Faschingsveranstaltung mit mehreren Tausend Besuchern wurde ein Jugendlicher am Freitagnachmittag in Gärtringen durch einen Messerstich schwer verletzt. 

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Gärtringen - Nach einem kurzen Streit kehrte ein unbekannter Beteiligter wenige Minuten später an den Tatort zurück und stach einem 17-Jährigen unvermittelt mit einem Messer in den Bauch. Bei der Attacke zog sich der 17-Jährige schwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige entfernte sich. Er wird als etwa 18 Jahre alter, 1,80 Meter großer Mann beschrieben mit Vollbart, dunklen Haaren und dunklem Teint. Er war mit einer grauen Jogginghose und einer Basecap bekleidet.

Weitere Auseinandersetzung

Unmittelbar nach diesem Vorfall kam es auf der Hauptstraße, im Bereich der Einmündung Wilhelmstraße am Rathausvorplatz zu einer weiteren Auseinandersetzung. Ein Jugendlicher geriet dort gegen 17.30 Uhr mit drei unbekannten Personen in Streit. Der 16-Jährige zog plötzlich ein Taschenmesser aus seiner Jackentasche und bedrohte mehrere umstehende Personen.

Nachdem er von Zeugen angesprochen wurde, steckte er das Messer weg und entfernte sich. Einige Meter weiter zog er das Messer erneut und ging bedrohlich auf Passanten zu. Der angetrunkene 16-Jährige konnte festgenommen werden. Er wurde nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen zu seinem Erziehungsberechtigten gebracht. Der Polizeiposten Gärtringen (Telefon 0 70 34/25 39 0) sucht nun Zeugen, die Angaben zu den beiden Taten machen können – vor allem zu dem Vorfall mit dem 16-Jährigen in der Hauptstraße.




Unsere Empfehlung für Sie