Mesut Özil Fenerbahce Istanbul bestätigt Transfer von Ex-Nationalspieler

Mesut Özil spielt künftig für Fenerbahce Istanbul. Foto: AFP
Mesut Özil spielt künftig für Fenerbahce Istanbul. Foto: AFP

Lange wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell: Mesut Özil wechselt zu Fenerbahce Istanbul. Das gab der türkische Traditionsverein an diesem Sonntag bekannt.

Istanbul - Fenerbahce Istanbul hat den Transfer des früheren deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil bestätigt. Der 32-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Ende Juni 2024. Özil wechselt nach siebeneinhalb Jahren beim FC Arsenal in der englischen Premier League an den Bosporus.

Der Weltmeister von 2014 hatte seinen Wechsel schon am vergangenen Sonntag in einem Interview mit dem türkischen Sender NTV angekündigt. „Ich bin sehr glücklich und aufgeregt“, hatte der 32-Jährige gesagt. Er ist bereits seit einigen Tagen mit seiner Familie in Istanbul.

Keine gute Zeit bei Arsenal

Der FC Arsenal, der seinen Topverdiener schon lange loswerden wollte, verabschiedete Özil mit netten Worten. „Mesuts Verdienste für Arsenal sind unbestreitbar“, wurde Mikel Arteta auf der Clubwebsite zitiert. Der Coach der Gunners hatte Özil in dieser Saison nicht mehr für die Premier League und die Europa League nominiert und war dafür von Özil kritisiert worden.

„Mesut war über die Jahre das Herzstück vieler großartiger Momente für diesen Club, darunter die drei Pokalsiege“, so Arteta. Beim dritten Gewinn des FA Cups war Özil allerdings nicht mehr dabei. Weil er nicht mehr mit dem Mittelfeldspieler plante, hatte Arteta ihm vorzeitigen Urlaub gewährt.




Unsere Empfehlung für Sie