MET-Gala in New York Die außergewöhnlichsten und schrägsten Auftritte des Abends

Die Popsängerin Billie Eilish zeigte sich bei der MET-Gala in New York ganz anders wie man sie sonst kennt: in einer apricotfarbenen Robe von Oscar de la Renta. Foto: AFP/ANGELA WEISS 16 Bilder
Die Popsängerin Billie Eilish zeigte sich bei der MET-Gala in New York ganz anders wie man sie sonst kennt: in einer apricotfarbenen Robe von Oscar de la Renta. Foto: AFP/ANGELA WEISS

Dutzende Stars haben in New York bei der MET-Gala die Eröffnung einer Ausstellung über Mode gefeiert. Vor allem feierten sie, dass sie endlich wieder feiern können. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie mit den schrillsten Outfits der Stars.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

New York - Wüsste man es nicht besser, man hätte die MET-Gala, die am Montagabend in New York stattgefunden hat, für einen überkandidelten Kostümball halten können. Nach zwei Absagen wegen der Corona-Pandemie haben rund 400 Schauspieler, Musiker, Models und Sportler bei der legendären Jahresgala des New Yorker Metropolitan Museum of Art (Met) sich selbst und die Eröffnung einer Ausstellung über amerikanische Mode gefeiert – „In America: A Lexicon of Fashion“ – , die 100 verschiedene Kleidungsstücke zeigt.

Schrille Frisuren, markante Statement-Shirts

Die Stars hatten sich teilweise in abenteuerliche Gewänder gehüllt, mit denen man auch beim Karneval in Venedig oder in Rio Bella Figura machen würde. Fast nackt, komplett verschleiert, mit Tiermasken, Reminiszenzen an die USA, überdimensionalen Federboas, ausladenden Reifröcken, schrillen Frisuren, markanten Statement-Shirts – es war alles dabei, was auffällig und ungewöhnlich war.

Das Geld kommt dem Kostüm-Institut des Metropolitan Museum zugute

Die Met-Gala ist jedes Jahr ein Schaulaufen der A-Prominenz, nur die wirklich wichtigen Leute werden eingeladen – und müssen dann rund 35 000 Dollar (rund 31 000 Euro) pro Platz bezahlen. Das Geld kommt dem Kostüm-Institut des Metropolitan Museum zugute. Nachdem die Spenden-Gala im vergangenen Jahr wegen der Pandemie ausgefallen war, wurde sie in diesem Jahr von Mai auf September verschoben.

Hauptgastgeberin der Gala war wie immer Anna Wintour, die seit mehr als drei Jahrzehnten die US-Ausgabe der „Vogue“ leitet. Weitere Gastgeber waren in diesem Jahr neben Billie Eilish der Schauspieler Timothée Chalamet, die Tennisspielerin Naomi Osaka und die Dichterin Armanda Gorman, die bei der Amtseinführung von Präsident Joe Biden ein Gedicht vorgetragen hatte.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie mit den schrillsten Outfits der Stars.




Unsere Empfehlung für Sie