„Metallica“ in München und Mannheim So kommt man zu den Konzerten der Kultband

Von Chiara Sterk 

Am Freitag, 23. August, spielt „Metallica“ im Münchner Olympiastadion und am Sonntag, 25. August, kommt die Band nach Mannheim. Einen Überblick über die Anreisemöglichkeiten gibt es hier.

Die Veranstalter erwarten beim Konzert in München rund 67.000 Gäste, in Mannheim rechnet man mit 60.000 Fans. Für die Band sind  es die letzten Gigs ihrer WorldWired Tour. Foto: AFP
Die Veranstalter erwarten beim Konzert in München rund 67.000 Gäste, in Mannheim rechnet man mit 60.000 Fans. Für die Band sind es die letzten Gigs ihrer WorldWired Tour. Foto: AFP

Stuttgart - 1981 in Los Angeles gegründet, zählt sie heute zu den erfolgreichsten Metalbands der Welt: Metallica. Am Freitag, 23. August, spielt Metallica im Olympiastadion in München. Einlass ist ab 16 Uhr, um 18.30 kommen die beiden Vorbands „Ghost“ und „Bokassa“ auf die Bühne – und um 20.15 Uhr machen die Jungs von Metallica Stimmung. Auf dem Mannheimer Maienmarkt geht es am Sonntag, 25. August, um 17.45 Uhr los – aufs Gelände kommt man aber schon ab 15.30 Uhr.

Die Konzerte sind die letzten beiden Gigs der Metalband, bevor es für die Gruppe um Frontman James Hetfield wieder zurück in die Staaten geht. Bei der WorldWired Tour ging es durch ganz Europa – Halt machten sie unter anderem in Prag, Moskau und Kopenhagen.

Wie Sie am besten zum Konzert nach München kommen:

Anreise mit dem Zug

Wer mit dem Zug von Stuttgart aus nach München fährt, nimmt am besten vom Stuttgarter Hauptbahnhof aus den Intercityexpress Richtung München Hauptbahnhof um 12.54 Uhr, den Intercity-Express Richtung München Hauptbahnhof um 13.14 Uhr oder den Eurocity Richtung Graz Hauptbahnhof. Am Hauptbahnhof angekommen, einmal umsteigen. Von dort geht es zu Fuß zum Hauptbahnhof Nord, dort nimmt man die Tram mit der Linie 20, die Straßenbahn Richtung Moosach.

Anreise mit dem Auto über die A8

Wer mit dem Auto unterwegs ist, fährt von Stuttgart aus auf die A8 Richtung München. Rund 190 Kilometer hält man sich hier. Bei der Ausfahrt München-Ost/Messe rausfahren und auf die A99 wechseln. Dort bleibt man für sieben Kilometer. Bei der Ausfahrt 10-München-Ludwigsfeld biegt man auf die B304 in Richtung München-Ludwigsfeld/München-Zentrum. Auf der B304 für sieben Kilometer bleiben, bis zum Sapporobogen – und das Ziel ist erreicht.

Die besten Parkgelegenheiten rund ums Olympiastadion

Rund ums Olympiastadion gibt es drei große Parkhäuser: das Parkhaus Olympiapark München im Spiridon-Louis-Ring 21, das Parkhaus Olympiazentrum im Helene-Mayer-Ring 3 und das Münchner Olympiastadion im Spiridon-Louis-Ring 27. Falls die schon voll sein sollten, kann auf die Parkplätze Westfriedhof in der Orpheusstraße oder Oberwiesenfeld in der Moosacherstraße sowie das Hagebau-Parkhaus in der Lerchenauer Straße ausgewichen werden – von dort aus geht es mit der U-Bahn weiter.

Wer über Nacht bleibt und aus der Stadt kommt – nimmt die U3

Vom Marienplatz aus nimmt man am besten die U3 Richtung Olympiazentrum. Von der Endstation Olympiazentrum sind es rund 15 Minuten Fußweg bis zum Olympiastadion.

Und weil die Züge bei solchen Großveranstaltungen schnell voll sind: Statt der U3 kann auch auf die U1 ausgewichen werden. Von den Haltestellen „Gern“, „Westfriedhof“ oder „Georg-Brauchle-Ring“ geht es per Fuß zum Stadion. Oder aber man nimmt die U1 bis zur Haltestelle Olympiapark-Einkaufszentrum und steigt dort in die U3 Richtung Olympiazentrum.

Wer Metallica in Mannheim zujubeln will, sollte folgendes beachten:

So kommt man mit dem Zug nach Mannheim

Vom Stuttgarter Hauptbahnhof aus den Intercity-Express um 13.24 Uhr, den Intercity-Express Richtung Dortmund Hauptbahnhof um 13.51 Uhr nach Mannheim oder den Eurocity Richtung Darmstadt Hauptbahnhof um 14.04 Uhr nehmen.

Vom Bahnhof aus die S3 Richtung Wiesloch-Walldorf nehmen und am Maienmarkt aussteigen.

Mit dem Auto über die A81 und die A6 nach Mannheim

Die schnellste Strecke mit dem Auto von Stuttgart nach Mannheim führt über die A81 und die A6. Dazu in Stuttgart auf die A81 fahren. Dort bleiben, bis die Ausfahrt Heilbronn angeschrieben ist, abfahren und dort links halten, um auf die A6 nach Mannheim/Heilbronn/Neckarsulm fahren. Dort bleiben und am Autobahnkreuz 27 abfahren. Eine Weile bleiben, die Ausfahrt 2-Mannheim-Neckarau-Neuostheim nehmen und in Richtung Mannheim-Neoostheim weiter auf der B38a bleiben.

Viele Parkmöglichkeiten vorhanden

Rund um das Maienmarkt-Gelände gibt es zahlreiche Parkgelegenheiten. Entweder auf den Parkplätzen der nahe gelegenen SAP Arena in der Xaver-Fuhr-Straße oder An der Arena parken.

Alternativ dazu kann man auch bei der Mannheimer Messe auf den Parkplätzen P6, P7, P8 und P20 in der Xaver-Fuhr-Straße parken – und eine Station mit der U-Bahn fahren.

Kostenlos von der Mannheimer Innenstadt zum Konzert

Wer aus der Mannheimer Innenstadt kommt, weil er die Nacht in der Stadt verbringt, hat Glück: In Mannheim gelten die Konzerttickets auch für den öffentlichen Nahverkehr des Verkehrsverbunds-Rhein-Neckar. Der Verkehrsbetrieb will den großen Andrang außerdem mit zusätzlichen Bussen und Bahnen entlasten. Aus der Innenstadt am besten die Straßenbahnenlinien 6 oder 6a nehmen.