Metallica in Stuttgart Cannstatter Jugendhaus erhält große Spende von Metal-Band

Von kaf 

Große Ehre für das Jugendhaus „dasCann“ aus Bad Cannstatt: Die Band Metallica hat der Einrichtung vor dem Konzert in Stuttgart einen Scheck mit einer Spende im fünfstelligen Bereich überreicht. Wir haben den Einrichtungsleiter gefragt, wie es dazu gekommen ist.

Die Band Metallica hat dem Jugendhaus „dasCann“ aus Bad Cannstatt vor dem Konzert in Stuttgart einen Scheck mit einer Spende im fünfstelligen Bereich überreicht. Foto: Ross Halfin 11 Bilder
Die Band Metallica hat dem Jugendhaus „dasCann“ aus Bad Cannstatt vor dem Konzert in Stuttgart einen Scheck mit einer Spende im fünfstelligen Bereich überreicht. Foto: Ross Halfin

Stuttgart - Dieser Konzertbesucher in der Schleyerhalle in Stuttgart hat sich am vergangenen Montag nicht nur über die Show und Musik der Metal-Band Metallica gefreut: Gregor Glaßmann, der Leiter im Jugendhaus „dasCann“ in Bad Cannstatt. Die „All Within My Hands Foundation“ von Metallica hat dem Verantwortlichen des Jugendhauses Anfang dieser Woche eine Spende über 28.500 Euro überreicht.

Den Scheck hat Glaßmann vor dem Konzert persönlich von den Stars überreicht bekommen. „Wir haben uns für die Charity-Aktion beworben und es ist eine große Ehre für uns, dass wir den Preis erhalten haben“, sagte Glaßmann. Eine solche Spende erhält ein Stuttgarter Jugendhaus von einer weltbekannten Band schließlich nicht alle Tage. Er sei auch ein kleines bisschen stolz, dass die Arbeit im Jugend- und Veranstaltungshaus, die die Jugendlichen im Alter von zehn bis etwa Mitte 20 musikalisch-kulturell fördern und weiterbilden will, anerkannt werde.

Metallica teilt Foto der Scheckübergabe auf Facebook

Auf Facebook teilten die vier Rocker aus San Francisco prompt auch das Foto der Scheckübergabe mit den Worten: „Wir danken allen, die ein Ticket für die beiden Konzerte in Stuttgart gekauft haben. Die Band konnte dadurch einem wunderbaren lokalen Jugendzentrum etwas zurückgeben, das benachteiligten Jugendlichen die Chance gibt, an Musik-, Sport- und Kunstprogrammen teilzunehmen.“

Die Musiker nahmen sich für die Scheckübergabe vor ihrem Konzert in Stuttgart rund zehn Minuten Zeit, um mehr über die Jugendarbeit aus Bad Cannstatt zu erfahren. „Erstaunt hat mich, dass sie sich so sehr für unsere Arbeit interessiert haben.“ Dass im Cann auch bereits große Namen wie die US-Band „We are Scientists“ oder der britische Newcomer und Sänger Jake Isaac aufgetreten sind, habe die Metaller beeindruckt.

Für Glaßmann steht fest: Die rund 30.000 Euro werden den Jugendlichen auf verschiedenste Weise zugute kommen. „Wir wollen unter anderem ein Ehrenamtlichen-Camp in Italien bezuschussen, in dem wir mit den Teams, die sich bei uns auf den Konzerten engagieren, ein paar Tage in den Urlaub fahren wollen.“ Jugendliche ab 16 Jahren können sich im „Club Cann“ in verschiedenen Teams bei bis zu 60 Konzerten jährlich ausprobieren – von der Technik, über das Catering bis hin zur Arbeit an der Theke. Aber auch Investitionen in weitere Projekte seien geplant.

Sonderthemen