Metallica Rockband bringt eigenen Whiskey auf den Markt

Von red 

Die Band Metallica plant ihren eigenen Whiskey herzustellen. Sie wären nicht die ersten Rocker, die sich auf dem Spirituosen-Markt ausprobieren.

Die Musiker um Gitarrist James Hetfield möchten nun ins Whiskey Geschäft einsteigen. Foto: PA Wire
Die Musiker um Gitarrist James Hetfield möchten nun ins Whiskey Geschäft einsteigen. Foto: PA Wire

Greenwich - Ihre Liebe zum Whiskey brachte die amerikanische Metal-Band schon in dem Cover des irischen Volksliedes „ Whiskey in the Jar“ zum Ausdruck. Nun möchte die Band ihre Leidenschaft für das Kultgetränk offenbar ausbauen. Wie die Website Ultimate Classic Rock berichtet, plant Metallica angeblich einen Whiskey auf den Markt zu bringen, den sie in ihrer eigenen Destillerie herstellen werden. Für eine Stellungnahme war die Band leider nicht zu erreichen.

Dave Pickerell, ein ehemaliger Mitarbeiter der Whiskey-Brennerei Maker´s Mark, sagte, dass die Musiker für den Standort ihrer Brennerei drei Städte im Visier haben. San Francisco, die Heimatstadt Metallicas, Louisville oder Nashville. Laut Pickerell wird es höchstwahrscheinlich auf San Francisco und die Bay Area hinauslaufen.

Metallica ist nicht die erste Band, die sich im auf diesem Markt versucht. Auch Motörhead und die Rolling Stones haben eigene Whiskeys produziert. Mit ihren Wein-und Biersorten konnten AC/DC weitere Erfolge feiern, ebenso die wie Iron Maiden. Harter Gitarrensound und Spirituosen passen offenbar gut zusammen.

Anzeige