Meteorologischer Winteranfang Kalte Polarluft im Anflug auf Stuttgart

Von red 

Der Winter schickt seine Vorboten: In Stuttgart und der Region ist es in diesen Tagen kalt bis frostig. Zum Wochenende kommt noch ein Schub Polarluft dazu. Doch die Sonne rettet uns vor der großen Bibberkälte.

Am Wochenende kommt kalte Polarluft auch nach Stuttgart. Foto: dpa
Am Wochenende kommt kalte Polarluft auch nach Stuttgart. Foto: dpa

Stuttgart - Für die Wetterfrösche ist es jetzt schon so weit: Mit dem meteorologischen Winteranfang beginnt für sie am 1. Dezember die kalte Jahreszeit, der kalendarische Winterstart folgt am 21. Dezember.

In Stuttgart und der Region ist es in diesen Tagen kalt bis frostig. Und der Winter nimmt weiter an Fahrt auf: „Zum Wochenende kommt ein neuer Schub Polarluft zu uns“, sagte Marco Puckert, Experte beim Deutschen Wetterdienst in Stuttgart am Donnerstag. Nachts sei dann mit Frost und Temperaturen um die minus 5 Grad zu rechnen.

Aber die Bibberkälte erwischt uns nicht in vollem Umfang – der Sonne sei dank. „Die Sonne hilft mit, dass die Temperaturen tagsüber über null Grad gehen.“ Erwartet werden in den nächsten Tagen tagsüber Temperaturen um die drei Grad. Bis zur Mitte der kommenden Woche soll es sonnig und niederschlagsfrei bleiben.

Und kann uns der Wetterfrosch bereits Hoffnung auf eine weiße Weihnacht machen? Fehlanzeige: „Von Schnee sind wir im Raum Stuttgart noch sehr weit entfernt“, sagt Experte Puckert.

Sonderthemen