MHP Riesen Ludwigsburg Hilfsprogramm der Basketballer in Zeiten der Corona-Krise

Von  

Basketball-Bundesligist MHP Riesen Ludwigsburg setzt auf sein großes Netzwerk, um in diesen schweren Zeiten Kontakte zu pflegen und Hilfe anzubieten.

Die MHP Riesen setzen auf den Zusammenhalt mit ihren Fans. Foto: Baumann
Die MHP Riesen setzen auf den Zusammenhalt mit ihren Fans. Foto: Baumann

Ludwigsburg - Die MHP Riesen Ludwigsburg sind in der Basketball-Bundesliga – wie derzeit alle Sportvereine – in einer Zwangspause, das animiert die Verantwortlichen zu neuen Ideen. Unter dem Motto „#ihrundwir gegen das Corona-Virus“ bietet der Verein eine Plattform an, die dazu beitragen soll, dass nach und nach jeder Fan das für ihn passende Angebot findet – und somit das Daheimbleiben zwar schwierig bleibt, aber hoffentlich etwas leichter fällt, so die Intension. „In der aktuellen Zeit steht der gemeinschaftliche und solidarische Gedanke fortwährend im Mittelpunkt. Wir haben selbst in den letzten Tagen durch viele Gespräche mit unseren Fans, Partnern und Sponsoren erfahren, wie gut und wichtig eine solche Unterstützung ist. Nun möchten wir mit unserer Plattform ,RIESEN-Hilfe’ einen Teil dazu beitragen, dass die Region im Allgemeinen und die RIESEN-Familie im Speziellen bestmöglich durch diese Krise kommen wird“, sagt der zweite Vorsitzende Markus Buchmann zu dem Projekt. Lesen Sie auch: Ariel Hukporti hat nur ein Ziel – die NBA

Der Club nutzt dabei sein Netzwerk mit Sponsoren und Werbepartnern, aber auch den Fans, um bestimmte Angebote auf den sozialen Kommunikationsplattformen der Riesen zu transportieren: Da geht es zum Beispiel um Einkaufshilfen oder auch fachliche Hinweise von Krankenkassen in Zeiten der Corona-Krise. PR-Manager Lukas Robert betont aber: „Unsere Plattformen stehen nicht nur unseren Partnern zur Verfügung.“ Sondern auch anderen Institutionen, wie zum Beispiel dem örtlichen Krankenhaus, das mit dem sportlichen Aushängeschild der Stadt einen großen Nutzerkreis bekommt. Auf der Homepage der Riesen wird zudem eine Pinnwand eingerichtet, die nach und nach mit Angeboten aufgestockt werden soll, zudem werden ein, zwei Aktionen pro Tag künftig hervorgehoben.

„Wir als Riesen stehen ja für viele Werte ein – auch für Hilfsangebote“, betont Lukas Robert. Und wer weiß, vielleicht brauchen die MHP Riesen in Zukunft selbst noch Hilfe, nachdem aktuell sieben fest eingeplante Heimspiele ausstehen, deren Austragung (und damit auch die entsprechenden Einnahmen) in den Sternen steht.