MHP Riesen Ludwigsburg Spitzenposition gefestigt

Auch gegen Frankfurt  obenauf: Desi Rodriguez und die MHP Riesen Ludwigsburg. Foto: Baumann
Auch gegen Frankfurt obenauf: Desi Rodriguez und die MHP Riesen Ludwigsburg. Foto: Baumann

Ludwigsburger Basketballer besiegen chancenlose Frankfurter auch ohne den verletzten Jaleen Smith. Das nächste Ziel: Als Hauptrunden-Primus in die Play-offs einziehen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Die MHP Riesen Ludwigsburg sind auf dem besten Weg, die Hauptrunde in der Basketball-Bundesliga auf dem Spitzenplatz abzuschließen. Am Dienstagabend gewannen die Korbjäger aus der Barockstadt auch ohne ihren wichtigsten Mann, Jaleen Smith, zuhause gegen verletzungsgeplagte und teilweise überforderte Frankfurt Skyliners mit 106:69 (58:42). Bester Werfer bei den Gastgebern war Desi Rodriguez (19).

Noch vier Spiele bis zu den Play-offs

„Wenn man so lange so weit vorne steht, dann wollen wir die Tabellenführung jetzt auch nicht mehr hergeben“, sagt der Vereinsvorsitzende Alexander Reil zur bestmöglichen Ausgangsposition vor der Meisterrunde. Die Ludwigsburger rangieren acht Punkte vor dem Zweitplatzierten Alba Berlin und haben noch vier Spiele – das nächste an diesem Freitag (20.30 Uhr) bei Brose Bamberg – vor der Brust.

Lesen Sie hier: Der letzte Neuzugang der Riesen

Smith bald wieder an Bord

Ob Jaleen Smith, der sich beim Sieg in Gießen (89:80) am vergangenen Wochenende am Sprunggelenk verletzt hat, dann wieder dabei sein kann, ließ Trainer John Patrick noch offen. Er gab aber etwas Entwarnung, Röntgenaufnahmen und MRT hätten keinen Grund zur Beunruhigung gegeben, so Patrick. „Wir wollen Jaleen aber so lange schonen, bis er wieder bei 100 Prozent ist.“ So kurz vor den Play-offs will Patrick trotz der Jagd auf den Spitzenplatz kein Risiko eingehen.

Unsere Empfehlung für Sie