MHP Riesen Ludwigsburg Verwirrung im Basketball um Jacob Patricks Rekord

Von  

Die Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg eilen beim Final-Turnier in München von Sieg zu Sieg. Kleiner Wermutstropfen: Jacob Patricks Rekord gerät ins Wanken.

Jacob Patrick: Jüngster Korbjäger in der Bundesliga? Zumindest seit 1988. Foto: Baumann
Jacob Patrick: Jüngster Korbjäger in der Bundesliga? Zumindest seit 1988. Foto: Baumann

München/Ludwigsburg - Die MHP Riesen Ludwigsburg halten bisher das, was einige Experten erwartet haben – sie mauserns sich beim Final-Turnier der Basketball-Bundesliga von Spieltag zu Spieltag immer mehr zum Geheimfavoriten. Nach den ersten beiden Siegen gegen Rasta Vechta und die Skyliners Frankfurt hatte Trainer John Patrick noch gesagt: „Die Ergebnisse waren gut, der Inhalt noch nicht so.“

Lesen Sie auch: Youngster sorgt für Rekord

Doch spätestens nach dem beeindrucken Auftritt am Donnerstagabend und dem souveränen 103:74-Sieg (20 Punkte von Thomas Wimbush) gegen den Ex-Meister Brose Bamberg , der trotz Niederlage mit einer starken Leistung gegen das Topteam Alba Berlin gestartet war, haben die Riesen ein Zeichen gesetzt, dass ihnen in den nächsten beiden Wochen noch viel zuzutrauen ist. Das erste Ziel - Erreichen des Viertelfinales – hat die Mannschaft bereits vor der abschließenden Partie am Montagabend (20.30 Uhr) gegen Alba Berlin erreicht. Gegen den Mitfavoriten aus der Hauptstadt geht es letztendlich noch um Platz eins und zwei und damit die Ausgangsposition für die K.-o.-Runde.

Nach dem Stand der Dinge gehen die Ludwigsburger zumindest den beiden starken Teams von Bayern München und Ratiopharm Ulm aus dem Weg, doch auch ein Duell mit Ewe Oldenburg wäre eine harte Nuss. Kleiner Wermutstropfen am Rande: Der Rekord von Jacob Patrick (16) als jüngster Korbwerfer der Liga beschränkt sich auf die digitalen Aufzeichnungen seit 1998 – davor hatte ein gewisser Bastian Kordyaka getroffen.

Unsere Empfehlung für Sie