Der aus der Serie „Denver-Clan“ bekannte Schauspieler Michael Nader ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Bis zum Serienende 1989 spielte er in mehr als 150 Folgen mit.

Los Angeles -

Der aus „Der Denver-Clan“ und anderen TV-Serien bekannte US-Schauspieler Michael Nader ist tot. Er sei am Montag in seinem Haus in Nordkalifornien an Krebs gestorben, teilte seine Frau Jodi Lister Nader am Mittwoch (Ortszeit) mit. Sein Sprecherteam bestätigte dem Filmblatt „Hollywood Reporter“ den Tod. Der Schauspieler wurde 76 Jahre alt.

Erst Geliebter, dann Ehemann

Nach seinem Abschluss am Santa Monica College in Los Angeles wirkte Nader zunächst als Komparse in diversen Low-Budget-Produktionen mit. Zu Beginn seiner TV-Karriere in den 1970er Jahren war Nader in der Seifenoper „As the World Turns“ aufgetreten. Seine bekannteste Rolle hatte er ab 1983 in der Hit-Serie „Der Denver-Clan“ (englischer Titel „Dynasty“) als Farnsworth „Dex“ Dexter, dem Geliebten und dann dritten Ehemann von Alexis (Joan Collins). Nader spielte bis zum Serienende im Jahr 1989 in über 150 Folgen mit. In den 1990er Jahren stand er für die Seifenoper „All my Children“ vor der Kamera.

Lesen Sie mehr zum Thema

Serie Nachruf