Miss Germany Wahl Böblingerin wird Dritte

Von wi 

Anfangs waren es 5500 Bewerberinnen um die Krone der Miss Germany gewesen. Die Böblingerin Evelyn Konrad ließ 5498 hinter sich und schaffte es auf Platz drei.

  Foto:  
  Foto:  

Böblingen - Sie darf sich nun die drittschönste Frau Deutschlands nennen: Evelyn Konrad aus Böblingen. Die 19-Jährige schaffte es bei der Miss-Germany-Wahl am Wochenende im Europapark Rust zwar nicht auf die oberste Stufe des Siegertreppchens, aber immerhin ließ sie im Finale 21 Bewerberinnen hinter sich. Insgesamt hatten sogar 5500 junge Frauen zwischen 17 und 27 Jahren für den heiß begehrten Titel kandidiert. Aus diesen waren in einem Internet-Voting sowie einer Jury-Bewertung die 24 Finalistinnen gewählt worden. Diese präsentierten sich dann bei der Gala im Europapark Rust den Juroren in Badeanzug und Abendkleid. Zur Jury gehörten unter anderem der schwergewichtige Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund sowie der Schönheitschirurg Werner Mang. Evelyn Konrad, die demnächst an der Reutlinger Hochschule International Business studieren möchte, musste am Ende nur noch zwei Schönheiten an sich vorbeiziehen lassen: Vivien Konca aus Baesweiler bei Aachen wurde zur Miss Germany gekürt, Catharina Leers aus Verl in Nordrhein-Westfalen wurde zweite.