Mit 2,82 Promille durch Mannheim Autofahrer streift Ampel und Verkehrsschild

Die Polizei zog den 29-Jährigen aus dem Verkehr. (Symbolbild) Foto: dpa/Franziska Kraufmann
Die Polizei zog den 29-Jährigen aus dem Verkehr. (Symbolbild) Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Ein 29 Jahre alter Autofahrer war am Samstagabend mit knapp 3 Promille in Mannheim unterwegs. Dabei streifte er einen Ampelmast und ein Verkehrsschild, bevor er zur Flucht ansetzte.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mannheim - Ein Autofahrer hat in Mannheim einen Ampelmast und ein Verkehrsschild gestreift und ist danach geflohen. Bei einer Kontrolle stellten Polizisten schnell den Grund für die Flucht fest: Der 29-Jährige war volltrunken. Bei ihm sei eine Atemalkoholwert von 2,82 Promille gemessen worden, teilten die Beamten am Sonntag mit.

Rettungskräfte hatte den Mann demnach dabei beobachtet, wie er beim Abbiegen am Samstagabend die Kontrolle verlor. Daraufhin verfolgten sie ihn und riefen die Polizei. Der 29-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit am Steuer und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Unsere Empfehlung für Sie