Mit 3,5 Promille über die A81 43-Jährige flüchtet vor Kontrolle und baut Unfall

Die Polizei heftete sich an die Fersen der BWM-Fahrerin (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei heftete sich an die Fersen der BWM-Fahrerin (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Verkehrsteilnehmer melden der Polizei am Donnerstagabend eine BMW-Fahrerin, die durch ihre unsichere Fahrweise auf der A81 auffällt. Als die Polizei die Frau zur Kontrolle von der Autobahn lotst, gibt sie Gas – mit fatalen Folgen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mundelsheim - Die Polizei hat am Donnerstagabend eine 43 Jahre alte BMW-Fahrerin aus dem Verkehr gezogen, die mit rund 3,5 Promille über die A81 gefahren sein soll. Als die Betrunkene sich einer Kontrolle entziehen wollte, verursachte sie auf der Landesstraße 1115 bei Mundelsheim (Kreis Ludwigsburg) noch einen heftigen Unfall. Dies berichtet die Polizei.

Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten am Donnerstagabend der Polizei gemeldet, dass eine BMW-Fahrerin unsicher und langsam über die A81 zwischen Heilbronn und Stuttgart fahren würde. Polizeibeamte konnten gegen 19.10 Uhr an der Anschlussstelle Mundelsheim zu dem BMW aufschließen und wollten die Fahrerin zur Kontrolle von der Autobahn lotsen.

43-Jährige versucht vor der Polizei zu flüchten

An der Einmündung zur L1115 gab sie allerdings plötzlich Gas und bog nach rechts in Richtung Ottmarsheim ab. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, wo der BMW an der angrenzenden Böschung zur Seite kippte und schließlich auf dem Dach liegen blieb. Bei dem Unfall wurde die 43-Jährige leicht verletzt, an ihrem Auto entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro.

Die augenscheinlich stark Betrunkene wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 3,5 Promille. Zur Bergung des BMW musste die Landesstraße bis gegen 21.15 Uhr halbseitig gesperrt werden.




Unsere Empfehlung für Sie