Das Portal „Indymedia“ hatte am vergangenen Wochenende während des AfD-Parteitages in Stuttgart die Namen, Adressen und Telefonnummern von mehr als 2000 AfD-Mitgliedern veröffentlicht. Die Partei stellte daraufhin Strafanzeige. Die AfD geht nicht davon aus, dass ein Mitglied oder Mitarbeiter die Daten, die auch am Montag noch auf der Website einsehbar waren, weitergegeben hat.