Mittelfeldspieler bekommt neuen Vertrag Daniel Didavi bleibt beim VfB Stuttgart

Daniel Didavi verlängert beim VfB Stuttgart. In der Bildergalerie blicken wir auf die Vertragslaufzeiten aller VfB-Profis. Foto: Pressefoto Baumann 34 Bilder
Daniel Didavi verlängert beim VfB Stuttgart. In der Bildergalerie blicken wir auf die Vertragslaufzeiten aller VfB-Profis. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart treibt die Planungen für die neue Saison in der Fußball-Bundesliga voran. Ein Routinier hat nun einen nenen Vertrag unterschrieben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Damit sich sein bisheriger Vertrag automatische um ein Jahr verlängert, hätte Daniel Didavi (31) in dieser Saison 25 Bundesligapartien für den VfB Stuttgart bestreiten müssen. Das hat der Mittelfeldspieler nicht geschafft, aktuell steht er bei 22 Einsätzen (vier Tore) – und es steht nur noch die Partie gegen Arminia Bielefeld an diesem Samstag (15.30 Uhr/Liveticker) an. Bleiben darf Didavi dennoch.

Der VfB hat seinem früheren Jugendspieler ein neues Angebot unterbreitet – zu deutlich reduzierten Bezügen und mit einer Laufzeit von einer weiteren Saison. Daniel Didavi, der zuletzt wohl rund 2,5 Millionen Euro im Jahr verdient hat, hat zugesagt und spielt nun eine weitere Spielzeit im Trikot mit dem roten Brustring.

Nur zwei andere Stationen

„Daniel Didavi ist in der laufenden Spielzeit unser torgefährlichster zentraler Mittelfeldspieler. Sowohl als Startelfspieler als auch nach Einwechslungen hat er eine große Wichtigkeit für unser Spiel“, sagt Sven Mislintat, der Sportdirektor des VfB – und ergänzt: „ Mit seiner positiven und integrativen Art ist er zudem nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine ein sehr wichtiger Faktor und Orientierungspunkt. Und nicht zuletzt verkörpert Dida als Eigengewächs den VfB.“

Lesen Sie hier: So steht es um die Vertragslaufzeiten der VfB-Spieler

Didavi hat bislang 204 Pflichtspiele für die Stuttgarter bestritten, bereits als Siebenjähriger kam er einst zum VfB. Lediglich für die Stationen beim 1. FC Nürnberg und beim VfL Wolfsburg hat er den VfB zwischendurch verlassen. Seit Sommer 2018 gehört er wieder zum Stuttgarter Profikader.

Lesen Sie hier: Dürfen Fans zum letzten VfB-Heimspiel der Saison?

„Es freut mich natürlich riesig, als Stuttgarter Junge ein weiteres Jahr den eingeschlagenen Weg beim VfB mitgehen zu dürfen“, sagt Didavi und betont: „Ich gehöre hierher und darüber bin ich sehr froh.“




Unsere Empfehlung für Sie