Stadtkind Stuttgart

Mode aus Stuttgart: Valerie Prinz Auf die Bluse kommt es an

Von Alla Lukashova  

Fashion wird lange nicht nur in Modemetropolen kreiert, sondern auch hier in Stuttgart. Das beweisen junge Designer wie Valerie Prinz. Wir haben sie in ihrem Atelier besucht.

Das Motto der jungen Designerin: Crazy, so what? – Valerie Prinz macht Mode für mutige Frauen.  Foto: Alla Lukashova 4 Bilder
Das Motto der jungen Designerin: "Crazy, so what?" – Valerie Prinz macht Mode für mutige Frauen. Foto: Alla Lukashova

Stuttgart – Wie bei so vielem, hat das Faible für Mode auch bei Valerie Prinz ihren Ursprung in der Kindheit. Als die Puppen irgendwann nichts mehr zum Anziehen hatten, hat sie sich als junges Mädchen selbst das Nähen beigebracht – und irgendwann einen Beruf daraus gemacht. Nach ihrer Ausbildung an der Modeschule Brigitte Kehrer startete sie als staatlich anerkannte Illustratorin und Modedesignerin in der Fashionwelt durch. Zunächst in großen Modehäusern und jetzt mit eigenem Label und eigenem Atelier.

Auch wenn sie froh ist, sich selbstständig gemacht zu haben, will sie die Zeit in den Modehäusern nicht missen: „In dieser Zeit habe ich gelernt, was es bedeutet, in einem großen Unternehmen zu arbeiten und wie man richtig mit Kunden umgehen sollte“, sagt sie.

Die Bluse ist ein Allround-Talent

Das ist der eine Teil ihrer Arbeit und der andere hat ganz viel mit Kreativität zu tun. Kreativität, die sie hauptsächlich ins Entwerfen von Blusen steckt. Weshalb sie sich ausgerechnet darauf spezialisiert hat? Blusen seien absolute Allround-Talente: Egal ob bei einem Business-Outfit, casual im Alltag oder bei einem wichtigen Event – eine ausgefallene Bluse kann jedes Outfit aufpeppen, findet die Designerin. Die 27-Jährige ist sich sicher in diesem Segment ihren Platz gefunden zu haben

Valerie Prinz will mit ihrer Mode Frauen, die Lust auf etwas Ausgefallenes haben ansprechen: „Frauen machen Glückskäufe, aber auch Frustkäufe – sie gehen die Sache viel emotionaler an als Männer. Ich versuche mit meiner Mode, die Frauen glücklich zu machen und das fühlt sich sehr gut an.“

Die ganze Familie ist involviert

Den Schritt in die Selbstständigkeit wagte sie vor zwei Jahren und nun leitet sie das kleine Familienunternehmen Valerie Prinz: „Wenn ich von dem Modelabel Valerie Prinz spreche, dann meine ich damit immer uns alle – meine Eltern und meine Schwester sind ebenso ein wichtiger Teil unseres kleinen Unternehmens, wie ich als Designerin.“

Die aktuelle Kollektion war übrigens die erste, die sie gemeinsam mit ihrer Schwester als Designer-Duo entworfen hat. In ihrem eigenen Atelier hat die Perfektionistin viel Freiraum, um bis tief in die Nacht an neuen Entwürfen zu arbeiten: „Qualität ist mir extrem wichtig – vom Stoff bis zur Verarbeitung muss alles perfekt sein. Da werden schon mal alle Nähte aufgemacht, wenn mir irgendwo etwas nicht passen sollte.“

Neue Kollektionen des Mode-Labels erscheinen zweimal im Jahr und eine neue Accessoire-Linie steht auch schon in Planung. Die aktuelle Blusen-Kollektion gibt es online auf www.valerieprinz.com oder im Haute-Cueture-Concept-Store im Fluxus zu kaufen.