Möglingen Geschäftsinhaber überfallen und mit Waffe bedroht

Von bpu 

Zwei Männer klingeln bei einem Geschäftsmann. Als dieser sie in sein Büro lässt, wird er mit einer Waffe bedroht. Die Unbekannten können fliehen – nun sucht die Polizei Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild). Foto: dpa

Möglingen - In Möglingen im Kreis Ludwigsburg ist ein Geschäftsinhaber überfallen und mit einer Waffe bedroht worden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt gegen drei Unbekannte.

Laut Polizei klingelten zwei Männer gegen 13.40 Uhr an den Geschäfts- und Wohnräumen in der Dieselstraße in Möglingen, während ein dritter Mann offenbar „Schmiere stand“. Unter einem Vorwand konnten sie den 56 Jahre alten Inhaber dazu bringen, sie in sein Büro zu lassen. Dort hielt einer der beiden Männer dem Inhaber eine Pistole vor.

Der 56-Jährige versuchte sich laut Polizei mit einem Brieföffner zur Wehr zu setzen, woraufhin der Mittäter Reizstoff versprühte und alle drei die Wohnung verließen. Vor der Haustür entstand ein Gerangel zwischen dem Opfer und den Männern. Die Unbekannten flüchteten schließlich ohne Beute.

Der Polizei zufolge flüchteten die mutmaßlichen Täter auf schwarzen Mountainbikes in Richtung des Abenteuerspielplatzes beziehungsweise Richtung Asperg. Das 56-jährige Opfer musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fahndung mit mehreren Streifenwagen erfolglos

Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen von verschiedenen Revieren, unterstützt von einem Polizeihubschrauber nach den Tatverdächtigen. Doch die Fahndung blieb ohne Ergebnis.

Laut Beschreibung sind die gesuchten Männer zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 170 bis 175 Zentimeter groß. Einer der beiden hat schwarze kurze Haare und trug eine schwarze Mütze sowie ausgefranste Jeans und ein dunkles Oberteil.

Der Mittäter wurde der Polizei als osteuropäischer Typ beschrieben. Er hat hellbraune, nackenlange Haare, die nach hinten gekämmt waren. Er trug eine dunkle Kappe und ebenfalls ausgefranste Jeans. Der Komplize hat einen dunkleren Teint und ist sehr schlank. Er hatte einen dunkelblauen Pullover an, dessen Kapuze er über seinen Kopf gezogen hatte. Des Weiteren trug er eine dunkle Hose. Die Polizei bitten unter der Telefonnummer 07141/18-9 Zeugen um Hinweise.




Veranstaltungen