Möhringer Kinderfest Festumzug als Höhepunkt

Nicht nur das Kinderhaus Kick war im vergangenen Jahr beim Kinderumzug dabei. Foto: Ott
Nicht nur das Kinderhaus Kick war im vergangenen Jahr beim Kinderumzug dabei. Foto: Ott

Das Möhringer Kinderfest bietet am Samstag und Sonntag, 19. und 20. Juli, auch bei der 108.Auflage zahlreiche Attraktionen für Jung und Alt. Ein Höhepunkt ist der Kinderumzug am Sonntag.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Möhringen - Ein durchschlagender Erfolg war das Möhringer Kinderfest bereits vor 108 Jahren. „Aus allen Filder-Orten strömten Sänger und Festbesucher herbei und bekundeten ihre Anerkennung für diese einmalige Ausschmückung. Ein großer Festzug, voran Reiter, Herolde, viele Festwagen, schmucke Festdamen, kostümierte Kinder und 50 Vereine zogen durch die Straßen von Möhringen“, heißt es in der Chronik des Liederkranzes für das Jahr 1906. „Das Kinderfest ist bis heute unsere Marke geblieben“, sagt auch Xaver Beck, der Vorsitzende des Liederkranzes Möhringen.

Festumzug: Großer Aufwand

Die Veranstaltung hat mehr als 100 Jahre später nichts an Attraktivität bei Kindern und Erwachsenen eingebüßt. Beck erwartet, dass auch in diesem Jahr die Massen strömen. „Wir bekommen Unterstützung durch den Bezirksbeirat, der die Geschenke für die Kinder finanziert“, sagt er. Wie im Vorjahr gibt es fair gehandelte Federmäppchen inklusive Stifte. Erstmals dabei ist der Ex-Bücherbus Moritz. Er steht vor der BW-Bank und das Figurentheater Wortschatz wird ihn als Bühne nutzen.

Beck hofft, dass das Wetter dem Verein keinen Strich durch die Rechnung macht. „Im historischen Spitalhof haben wir keinen stabilen Regen- oder Sonnenschutz“, sagt er. Bei schlechtem Wetter schreibe der Liederkranz eine schwarze Null. Ansonsten werde zwar ein Gewinn erwirtschaftet, der stehe aber in keinem Verhältnis zum Aufwand. Insgesamt haben die Sänger mehrere tausend Arbeitsstunden in die Vorbereitungen investiert. Während des Festes sind mehr als 100 Mitglieder im Einsatz. „Einen Festzug im städtischen Umfeld zu veranstalten, ist eine Herausforderung“, sagt Beck über den traditionellen Kinderumzug am Sonntag, der um 14 Uhr beginnt. Es sei ein großer bürokratischer Aufwand. „Bei mir stapeln sich Genehmigungen und Anträge“, sagt er. Probleme bereitet den Sängern, dass die Linie U3 bis Ende Juli als Bus durch Möhringen verkehrt. „Wir stellen deswegen zusätzliche Streckenposten auf“, sagt der Vorsitzende.

Ofizielle Eröffnung ist um 18.45 Uhr

Wichtig sei den Ämtern darüber hinaus, dass sämtliche Hygienebestimmungen eingehalten werden. Etwas Sorgen bereiten Becker mögliche Anwohnerbeschwerden, die bei anderen Festen im Spitalhof auftraten. (wir berichteten mehrfach). „Wir haben uns deshalb für die Ausschankgenehmigung und kurzzeitige Aufhebung des Verbotes eingesetzt“, erklärt Beck. Mit Essen und Getränken finanziert der Verein das ganze Fest. Die eigentlichen Attraktionen werfen kaum etwas ab.

Unsere Empfehlung für Sie