Mössingen bei Tübingen Bergwacht muss Kinder aus steilem Gelände retten

Von red/lsw 

Feuerwehr und Bergwacht mussten am Farrenberg in Mössingen Kinder retten, die in Bergnot geraten waren. Die Kinder hatten sich von ihrer Gruppe entfernt, kamen in dem zunehmend steileren Gelände jedoch nicht mehr weiter.

Bergwacht und Feuerwehr holten die Kinder aus dem steilen Gelände. Foto: SDMG
Bergwacht und Feuerwehr holten die Kinder aus dem steilen Gelände. Foto: SDMG

Mössingen - Bei einer Wanderung am Farrenberg bei Mössingen (Landkreis Tübingen) sind vier Kinder in steilem Gelände in Not geraten. Feuerwehr und Bergwacht seilten sich am Mittwoch zu der kleinen Gruppe ab und retteten die drei Jungen und ein Mädchen, wie die Polizei mitteilte.

Die zwölf- und 13 Jahre alten Kinder hatten sich zuvor von ihrer Wandergruppe getrennt und waren auf eigene Faust durch das Gelände gestreift. Als der Hang zu steil wurde, kamen sie weder vor noch zurück. Auch eine Betreuerin, die den Kindern helfen wollte, musste von den Rettungskräften nach unten gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Zusätzlich zum Rettungsdienst rückte die Bergwacht Bad Urach und Pfullingen mit insgesamt 16 Einsatzkräften aus, ebenso viele Kräfte waren von der Feuerwehr Mössingen-Mitte und Talheim vor Ort. Verletzt wurde niemand.