Monaco Frau durch Riesen-Kaktus getötet

Die Justiz in Monaco ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. Foto: dpa
Die Justiz in Monaco ermittelt wegen fahrlässiger Tötung. Foto: dpa

Eine 92-jährige Frau wird im Fürstentum Monaco von einem herunterfallenden Kaktus getötet. Vier weitere Passanten werden verletzt. Die Justiz ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Monaco - Durch einen herabstürzenden Riesen-Kaktus ist eine 92-jährige Frau im Fürstentum Monaco getötet worden. Die Seniorin starb in der Nacht zum Freitag im Krankenhaus, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Justiz ermittelt wegen möglichen Totschlags.

Vier weitere Passanten wurden durch die besonders große Pflanze verletzt. Der Kaktus der Art Wolfsmilch stürzte auf die 92-Jährige, als diese in der Nähe des Casinos einen Weg entlang ging. Die Frau stammte aus der Region nördlich von Cannes und war nach Angaben der Zeitung „Nice-Matin“ in Monaco zu Besuch. Der Kaktus riss bei seinem Sturz von einem Hang offenbar auch Steine und einen Baum in die Tiefe, wie auf einem Foto der Zeitung zu sehen ist. Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung seien im Gang, sagte der stellvertretende Staatsanwalt Hervé Poinot.

Für die Pflege des Geländes ist eine private Gesellschaft zuständig. Sie betreibt auch die größten Hotels und Spielcasinos des Fürstentums.




Unsere Empfehlung für Sie