Wegen der Corona-Lage hat der Veranstalter der Tournee von Andrea Berg Konzerte im Nordosten Deutschlands abgesagt. Welche Veranstaltungen betroffen sind, lesen Sie hier.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)

Aspach - Die Aspacher Schlagersängerin Andrea Berg hat ihre für den Januar geplante Mosaik-Live-Arena-Tour abgesagt. Dies teilte das Berg-Management am Dienstag mit. Betroffen sind acht Konzerte in Hannover, Nürnberg, Erfurt, Dortmund, Leipzig , Magdeburg, Bremen und Schwerin, die zwischen dem 17. und 26. Januar hätten stattfinden sollen. Die Entscheidung hat offenbar der Veranstalter der Tournee, die Leutgeb Entertainment Group, getroffen.

Veranstalter bedauert Absage

„Wir bedauern, euch leider mitteilen zu müssen, dass es uns aufgrund der noch immer andauernden und sich derzeit sogar verschärfenden Pandemie- und Omikron-Situation absolut unmöglich ist, die geplanten Veranstaltungen durchzuführen zu können“, so formuliert es der Veranstalter auf seiner Webseite.

Für den Sommer ist in Aspach wieder das alljährliche „Heimspiel“ der Sängerin geplant. Im vergangenen Jahr hatte das Konzert mit einer Sondergenehmigung als Modellprojekt stattgefunden – in wesentlich kleinerem Rahmen und an vier Wochenenden statt als mehrtägiges Mega-Event. Die Pläne für das Heimspiel 2022 scheinen derzeit aber noch unangetastet; das Konzert soll ein Nachholtermin für die ganz abgesagte Veranstaltung aus dem Jahr 2020 sein.