Die ersten Bilder vom Auftakt Ziemlich gruselig – die Formel 1 in Spielberg

Von  

Unter strengen Corona-Vorsichtsmaßnahmen und ohne Zuschauer startet die Formel 1 am Sonntag in Österreich in die Saison 2020. Wir haben Impressionen davon zusammengestellt.

Der Mercedes-Pilot Valtteri Bottas kommt in Spielberg an – man erkennt ihn erst auf den zweiten Blick. Foto: imago//Christian Walgram 11 Bilder
Der Mercedes-Pilot Valtteri Bottas kommt in Spielberg an – man erkennt ihn erst auf den zweiten Blick. Foto: imago//Christian Walgram

Stuttgart - Fast nichts ist mehr ist wie es war – auch in der Formel 1. Das erste Saisonrennen in Spielberg wird ein Testlauf sein für die weiteren Rennen. Dass ist die Autos im Kreis herumfahren, es gehört zu den wenigen Dingen, die geblieben sind. Ansonsten wird das Rennen in Österreich wegen der Corona-Pandemie von strengen Vorsichtsmaßnahmen bestimmt. Nur eine begrenzte Zahl an Personen (Teammitglieder, Rennstreckenpersonal, Journalisten) darf an den Red-Bull-Ring. Neben Hygiene-Vorschriften sind natürlich auch Masken Pflicht. Aber vor allem: die Zuschauer müssen draußen bleiben. Die Sportwelt ist gespannt auf das erste Geisterrennen der Formel-1-Saison 2020. Die ersten Bilder zeigen: es sieht etwas gruselig aus in Spielberg.

Unsere Empfehlung für Sie