Der MTV Stuttgart steht seit rund 170 Jahren für ein sehr umfangreiches Sportangebot.

Leben: Nina Ayerle (nay)

Stuttgart-West - Die Sportanlage des MTV Stuttgart 1843 ist am frühen Morgen noch verlassen. Neben einem großen Fußballplatz hat der MTV am Kräherwald noch einige kleinere Felder und mehrere Turn- und Gymnastikräume sowie ein Vereinsheim, eine zweite Sportanlage mit Fitnessstudio ist in Botnang.

Der MTV hat mehr aktive Mitglieder als der VfB

Nach dem VfB ist der Verein mit rund 8700 Mitgliedern der zweitgrößte Sportverein in Stuttgart, seit 1960 mit Sportanlage am Kräherwald beheimatet. „Eigentlich haben wir sogar mehr aktive Mitglieder als der VfB“, bekräftigt Karsten Ewald, Geschäftsführer und Mitglied des Vorstandes. Ungefähr 1300 Stunden Unterricht biete der MTV seinen Mitgliedern pro Woche in 28 verschiedenen Sportarten und im vereinseigenen Fitnessstudio. „Inzwischen haben wir 30 hauptberufliche Mitarbeiter und rund 300 ehrenamtliche Trainer“, so Ewald. Der Verein setzt nicht nur auf Klasse in einzelnen Sportarten, sondern auch auf Masse. Stolz ist der Geschäftsführer auf das Konzept des MTV: „Wir können es uns leisten, auch viele Randsportarten wie Rhönrad, Trampolin oder den neuen Volkssport Parkour anzubieten.“

Möglich ist dies, weil der MTV „wirtschaftlich sehr solide aufgestellt“ ist. Hauptförderer ist nach wie vor die Landeshauptstadt. „Wir sind in vielen Disziplinen deshalb so stark, weil wir hier in Stuttgart eine der besten Sportförderungen bundesweit genießen“, betont Ewald. Andere Städte seien immer ganz neidisch auf die Möglichkeiten in Stuttgart.

Der Name MTV steht für Spitzensport. Im Gegensatz zu anderen Vereinen hat er nicht nur eine Sportart als Aushängeschild, sondern gleich eine ganze Handvoll. Allen voran stehen die Damen von der Smart Allianz Volley Stuttgart sowie die Männer und Frauen der Turnabteilung, die jeweils in der ersten Bundesliga sind. Einst ist der Verein 1843 gestartet als Stuttgarter Turngesellschaft, die drei Jahre später in Männerturnverein umbenannt wurde, kurz MTV. Der Name ist geblieben, Frauen dürfen aber auch sehr mehr als 100 Jahren mitmachen. Heute hat der Verein sogar mehr weibliche Mitglieder als männliche. In der Mitgliederversammlung kam deshalb immer wieder die Frage nach einer Namensänderung auf. „Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, weil wir in vielen Disziplinen deutschlandweit bekannt sind. MTV ist eine Marke“, erklärt Ewald.

In der Nachwuchsförderung setzt der Verein Akzente: „Unsere Kindersportschule ist heiß begehrt“, sagt Ewald. Rund 700 Kinder sind allein in der Fußballakademie, die eine Kooperation zwischen MTV und VfB Stuttgart ist. Mit 32 Mannschaften ist diese einer der größten Clubs für Jugendfußball in Deutschland. Im Kinder und Jugendsport liegt der Fokus daher ganz klar auf Fußball. Hier legen die Verantwortlichen Wert darauf, Talente frühzeitig zu erkennen und zu fördern. Und obwohl viele Disziplinen wie die Volleyballerinnen inzwischen im Profibereich spielen, will der Verein gemeinnützig bleiben. „Wir wollen ein qualitativ hochwertiges Angebot bieten, das unabhängig vom Geldbeutel der Eltern ist“, sagt Ewald, seit 1999 für das Management des Vereins zuständig. „Kinder werden bei uns niemals weggeschickt, bei Erwachsenen müssen wir da etwas härter sein“, sagt der Geschäftsführer. Denn seine Aufgabe sei es auch, langfristig ordentlich zu wirtschaften. „Nur dadurch sind wir in der Lage unsere Spitzenteams zu stellen.“

Damit kann der MTV auch auf neue Sportarten setzen: Besonders stolz ist Karsten Ewald auf seine Roller-Girlz, die seit Januar 2011 zum Verein gehören: „Das ist eine Sportart, die auch zu uns passt, die Frauen sind ein ganz verrückter Haufen.“ Zudem sei Roller Derby die am schnellsten wachsende Sportart der Welt. Diesen Trend will der Verein natürlich nicht verpassen. Beim MTV entscheidet der Vorstand – nicht wie in einigen anderen Vereinen üblich die Abteilungen – welche Sportarten in den Spitzenligen mitspielen und welche nicht. „Wenn der Verein kein Nutzen von einer Sportart in der Bundesliga hat, müssen wir die Mannschaft gezielt absteigen lassen“, gibt Ewald zu.

MTV Stuttgart

Anschrift Am Kräherwald 190 A

Telefon 63 18 87

Mail service@mtv-stuttgart.de

Homepage www.mtv-stuttgart.de

Vorsitzender Manfred Ehringer, Dr. Karsten Ewald, Dr. Wolf Musch

Gründungsjahr 1843

Mitgliederzahl 8700

Abteilungen u.a. Volleyball, Fußball,Handball, Basketball, Fechten, Badminton, Roller Derby, Kindersportschule (KiSS),Rhönrad

Hier finden Sie weitere Vereine in Ihrer Nachbarschaft.


Lesen Sie mehr zum Thema

Kräherwald Stuttgart MTV Stuttgart