Mühlacker 41-Jähriger soll Ehefrau erstochen haben

Von red/dpa/lsw 

Ein 41-Jähriger soll seine Ehefrau in Mühlacker (Enzkreis) erstochen haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, war der Mann nach der Tat geflüchtet, konnte aber kurz darauf gefasst werden.

Weitere Details zum Hintergrund des Tötungsdelikts an einer 37-Jährigen in Mühlacker (Enzkreis) nannten die Ermittler zunächst nicht. Foto: 7aktuell.de/Igor Myroshnichenko
Weitere Details zum Hintergrund des Tötungsdelikts an einer 37-Jährigen in Mühlacker (Enzkreis) nannten die Ermittler zunächst nicht. Foto: 7aktuell.de/Igor Myroshnichenko

Mühlacker - Ein 41-Jähriger soll seine Ehefrau (37) in einer Wohnung in Mühlacker (Enzkreis) erstochen haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, war der Mann nach der Tat am Freitag zunächst mit einem der gemeinsamen Söhne zu Fuß geflüchtet. Demnach hatte die minderjährige Tochter der beiden, die in der Wohnung geblieben war, die Polizei gerufen.

Ein Großaufgebot der Polizei fahndete daraufhin nach dem Mann - kurze Zeit später folgte die Festnahme. Weitere Details zum Hintergrund nannten die Ermittler zunächst nicht. Einer Polizeisprecherin zufolge gehen sie aber von einer Beziehungstat aus.