Münchingen feiert Großes Kinderprogramm zum kleinen Jubiläum

Für jeden was dabei: Erfrischen oder Rennen – bei Hoba-Fäschd macht alles Spaß. Foto: factum/Weise
Für jeden was dabei: Erfrischen oder Rennen – bei Hoba-Fäschd macht alles Spaß. Foto: factum/Weise

Sport, Spiel und Festbetrieb in der Ortsmitte von Münchingen. Die Sonne meinte es gut mit den Veranstaltern des 20. Hoba-Fäschds

Ludwigsburg: Ludwig Laibacher (lai)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Korntal-Münchingen - Den größten Spaß hatte wohl eine Gruppe von Kindern etwas abseits des Festgeländes: Sie gönnten sich ein erfrischendes Bad im großen Brunnen vor der Apotheke. Das Wetter hat es an diesem Wochenende gut gemeint mit den Veranstaltern des Münchinger Hoba-Fäschds, vielleicht etwas zu gut. Zumindest am Sonntagnachmittag drückte die Hitze so sehr, dass sich die meisten erwachsenen Festgäste zum Essen und Trinken in schattige Höfe zurückzogen. Nur wenige Gäste flanierten den Kunsthandwerkermarkt entlang oder besuchten die eigens zum Fest geöffneten Läden.

Gewinnspiel für Kinder

Insgesamt 35 Vereine, Gewerbetreibende sowie die Stadtverwaltung hatten am Samstag und am Sonntag zu einem kleinen Jubiläum geladen: Das Hoba-Fäschd im Ortskern von Münchingen ging in diesem Jahr in seine 20. Auflage.

Ganz offensichtlich machte den Kindern die Hitze am wenigsten zu schaffen. Die Spielstraße in der Rathausgasse hatte durchgehend geöffnet, sie wurde auch durchgebend bespielt. Etwa an der Kistenrutsche, beim Pedalofahren oder beim Kistenstapeln. Auf dem Stiegelplatz konnten sie auf dem Trampolin springen oder mit dem Kinderkarussell fahren.

Für Kinder und Jugendliche war in diesem Jahr besonders viel geboten. So zum Beispiel ein Gewinnspiel. Die Teilnehmer mussten sich an den verschiedenen Ständen Puzzleteile abholen. Erst das aus allen Teilen zusammengesetzte Bild ergab den Hinweis auf die Stelle, an der die Gewinnkarten – zwecks späterer Verlosung – gesammelt wurden. Wem das nicht reichte, der konnte sich am Stadtlauf beteiligen, den der TSV Münchingen organisierte. Den ersten Massenstart hat es schon am Samstagabend gegeben, aber auch am Sonntag wurden noch Wettbewerbe ausgetragen. Gestartet wurde am Stiegelplatz.

Wo die Musik spielt

Das Zentrum befand sich natürlich auch beim diesjährigen Hoba-Fäschd, da, wo die Musik spielte: auf der Bühne in der Hauptstraße. Neben der Jugendkapelle des Musikvereins sowie dem Blasorchester Münchingen spielte auch die Stadtkapelle Oberriexingen auf. Zwischendurch mussten die Musiker jedoch die Bühne für eine Schauübung des Roten Kreuzes und Showeinlagen des Taekwondo-Vereins und den Tänzern der Expressions Academy freigeben.




Unsere Empfehlung für Sie