Muhammad Ali Boxhandschuhe sollen für eine halbe Million Dollar versteigert werden

Von SIR/dpa 

Für die Boxhandschuhe, mit denen sich Muhammad Ali seinen ersten Weltmeistertitel erkämpft hatte, erhofft sich ein amerikanisches Auktionshaus eine halbe Million Dollar (370.000 Euro). Die Handschuhe werden am 22. Februar in New York versteigert.

Seine Handschuhe werden bald versteigert: Muhammad Ali (rechts). Foto: dpa
Seine Handschuhe werden bald versteigert: Muhammad Ali (rechts). Foto: dpa

Für die Boxhandschuhe, mit denen sich Muhammad Ali seinen ersten Weltmeistertitel erkämpft hatte. erhofft sich ein amerikanisches Auktionshaus nun eine halbe Million Dollar (370.000 Euro: Die Handschuhe werden am 22. Februar in New York versteigert.

New York - Ein paar gebrauchte Handschuhe für eine halbe Million Dollar: Umgerechnet 370 000 Euro erhofft sich ein Auktionshaus in den USA für die Boxhandschuhe, mit denen Muhammad Ali seinen ersten Weltmeistertitel erkämpft hatte. Die braunen Lederhandschuhe sollen am 22. Februar in New York versteigert werden, teilte Heritage Auctions am Mittwoch mit.

Drei Tage später ist der 50. Jahrestag des Kampfes, der Sportgeschichte schrieb. Ali, damals noch Cassius Clay, hatte den favorisierten Sonny Liston besiegt und seinen ersten Weltmeistertitel geholt. In die Sportgeschichte ging der Kampf auch deshalb ein, weil Clay/Ali anschließend immer wieder „Ich bin der Größte!“ in die Mikrofone gebrüllt hatte.