Murrhardt im Rems-Murr-Kreis Mutmaßlicher Drogendealer muss hinter Gitter

Von Sabrina Höbel 

Schon länger gab es Hinweise, dass ein 21-Jähriger in Murrhardt mit Drogen dealen soll. Eine Wohnungsdurchsuchung bestätigt scheinbar den Verdacht der Beamten.

Der 21-Jährige sitzt mittlerweile im Gefängnis. (Symbolfoto) Foto: Phillip Weingand / STZN
Der 21-Jährige sitzt mittlerweile im Gefängnis. (Symbolfoto) Foto: Phillip Weingand / STZN

Murrhardt - Die Polizei hat am vergangenen Montag in Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) einen 21-jährigen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, stand der Mann im Verdacht, bereits seit geraumer Zeit mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Nachdem konkrete Hinweise bekannt wurden, durchsuchte die Polizei die Wohnung des 21-Jährigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart.

Sie fanden eine geringe Menge an Betäubungsmitteln und dazugehöriges Verpackungsmaterial. Die Beamten nahmen den Mann daraufhin fest. Der 21-Jährige wurde einer Haftrichterin vorgeführt, die einen Haftbefehl gegen ihn erließ. Mittlerweile sitzt der junge Mann im Gefängnis.

Spektakulärer war ein Drogenfund, den Ermittler des Zollfahndungsamtes unlängst in Hannover machten. Die Beamten stellten 700 Kilogramm Kokain sicher.