Musicalpremiere von "Tarzan" Phil Collins stattet Stuttgart einen Besuch ab

Von the/dpa 

Phil Collins hat die oscarprämierte Musik zu "Tarzan" geschrieben - natürlich darf er nicht fehlen, wenn das Musical am Donnerstagabend Stuttgart-Premiere feiert. Und überraschend war der 62-Jährige bereits am Mittwochabend da. Auf der Gästeliste finden sich noch weitere illustre Namen.

Popstar Phil Collins ist nicht der einzige, der bei der Tarzan-Musicalpremiere in Stuttgart auf der Gästeliste steht - wer sich noch angekündigt hat, erfahren Sie in unserer Bildergalerie! Foto: dpa 25 Bilder
Popstar Phil Collins ist nicht der einzige, der bei der "Tarzan"-Musicalpremiere in Stuttgart auf der Gästeliste steht - wer sich noch angekündigt hat, erfahren Sie in unserer Bildergalerie! Foto: dpa

Phil Collins hat die oscarprämierte Musik zu "Tarzan" geschrieben - natürlich darf er nicht fehlen, wenn das Musical am Donnerstagabend Stuttgart-Premiere feiert. Auf der Gästeliste finden sich noch weitere illustre Namen.

Stuttgart - Dichter Dschungel voraus, kreischende Gorillas direkt über den Köpfen, eingängige Melodien von Weltstar Phil Collins im Ohr - das Disney-Musical „Tarzan“ ist in Stuttgart angekommen. Zur Premiere im Apollo-Theater schaut sogar der Pop-Meister selbst nach dem Rechten. Der eigentliche Star des Abends ist aber der Kleinste auf der Bühne: Für Simon Vollmer (12) aus Göppingen, den Darsteller des jungen Tarzan, gibt es bei der ersten Aufführung Sonderapplaus der 1800 Gäste der Vorpremiere.

Wo bis vor kurzem noch die Nonnen von „Sister Act“ sangen und tanzten, schwebt jetzt ein junger, athletischer, halbnackter Mann mit wilder Mähne und braunem Lendenschurz durch die Lüfte. Grün ist die dominierende Farbe. Gorillas brüllen, Trommeln dröhnen. „Tarzan“ braucht nicht viele Erläuterungen. Die Geschichte funktioniert inzwischen seit 100 Jahren.

Die von Edgar Rice Burroughs 1912 erdachte Dschungel-Legende wurde mehrfach verfilmt, ist das, was man einen echten Klassiker nennt. Ein Welterfolg war zuletzt der Disney-Zeichentrickfilm mit der Musik des britischen Sängers und Songschreibers Phil Collins, einst berühmt geworden mit der Band Genesis und eigenen Hits wie „In The Air Tonight“. Seine „Tarzan“-Melodien von damals lassen auch das Musical rasch ins Ohr gehen. Seine Uraufführung hatte das Musical 2006 am Broadway in New York, fünf Jahre war es zuletzt in Hamburg zu Gast.

Die Geschichte kennt jeder: Nach einem Schiffbruch wird ein Baby mit seinen Eltern an einen Strand gespült, ein Leopard tötet bald Vater und Mutter. Doch die Gorilla-Mama Kala (Melanie Ortner) nimmt das Baby in ihre Obhut. „Dir gehört mein Herz“, singt sie - die deutsche Version des Songs „You'll Be In My Heart“, für den Collins einen Oscar erhielt. „Ihr“ neues Baby nennt sie Tarzan („Weiße Haut“).

Doch Silberrücken Kerchak (Andreas Lichtenberger), das Oberhaupt der Affen-Bande, sieht den Kleinen als Gefahr. Auch Tarzan merkt bald, dass seine Wurzen woanders liegen. „Wo komme ich eigentlich her?“, fragt das Menschenkind, wird erwachsen (Gian Marco Schiaretti) - und dann kommt die hübsche Jane (Merle Hoch) ins Spiel, Tochter eines Wissenschaftlers, die völlig verwirrt ist vom „nackten Mann“.

Tarzan schwingt in 14 Metern Höhe

Stage Entertainment nennt das Musical das „spektakulärste unserer Zeit“. Und in der Tat müssen die Darsteller nicht nur singen, tanzen und schauspielern können, sondern auch schwindelfrei sein. Bis zu 14 Metern hoch hängen sie zeitweise über den Köpfen des Publikums. 40 Prozent seiner Zeit verbringt Tarzan an Seilen über dem Boden oder über dem Zuschauerraum. 231 Meter legt der Held fliegend zurück.

Zwar ist Phil Collins da, Publikumslieblinge sind aber absehbar die jeweiligen Darsteller des jungen Tarzans. Der gerade mal zwölf Jahre alte Simon Vollmer aus Göppingen darf als erster ran, Matthis Lernhart aus Beuren steht bei der Premiere auf der Bühne. Acht Kinder teilen sich die Rolle, bis Weihnachten soll die Zahl auf 17 steigen. Denn die Kinder dürfen nur eine Vorstellung pro Woche spielen und 30 Auftritte im Jahr haben - mehr ist nicht erlaubt. Am Flugtraining kommen sie aber nicht vorbei. Simon Vollmer berichtet: „Ich bin dann zur Abhärtung viel Achterbahn gefahren.“

Zur Premiere am Donnerstag haben sich Designerin Alessandra Pocher, Turner Marcel Nguyen, VfB-Urgestein Gerhard Mayer-Vorfelder und Playmate Mia Gray auf dem grünen Teppich in Möhringen angekündigt. Wer sonst noch auf der Gästeliste steht, sehen Sie in unserer Bildergalerie!

Video: Bei den Proben der "Tarzan"-Darsteller

Video: Bei den Bühnen- und Maskenbildnern des "Tarzan"-Musicals