Musiker aus dem Kreis Esslingen: The Last Bash Neuer Sound von Indie-Duo aus Kirchheim

Von  

In der Reihe Musiker aus der Region stellen wir The Last Bash aus Kirchheim/Teck vor. Das Duo geht mit neuem Sound und dem passenden Video an den Start.

Max Bantlin (l.) und Thomas Schöttle bei einem Auftritt in Karlsruhe. Foto: Till Mack
Max Bantlin (l.) und Thomas Schöttle bei einem Auftritt in Karlsruhe. Foto: Till Mack

Kirchheim - Jung ist die Band The Last Bash aus Kirchheim. Vor kurzem ging das Duo mit einer Single samt Video an den Start. Max Bantlin (24) und Thomas Schöttle (23) versammeln in dem Clip, der zusammen mit Absolventen des Hessischen Rundfunks entstanden ist, gleich ein paar Musikerkollegen aus Kirchheim und der Region. Hier sind die Köpfe hinter The Last Bash keine unbekannten. Bantlin und Schöttle hatten bereits ein Vorgängerprojekt namens Blurred. Doch die Gruppe löste sich vor einiger Zeit auf.

Nun also treten Bantlin und Schöttle mit ihrem neuen Projekt und neuem Sound an. „Was uns von der vorherigen Musik unterscheidet ist, dass wir jetzt einen klaren Fokus haben. Wir sind auf Indie-Rock und Alternative ausgerichtet und machen Musik, wie wir sie auch selber gerne hören und keinen musikalischen Mix mehr wie mit Blurred“, so der 24-jährige Bantlin. Als Sänger gibt er der neuen Gruppe das Gesicht und bedient nebenher Gitarre und E-Piano. Thomas Schöttle spielt die Leadgitarre. „Wir sind beeinflußt von Bands wie den Arctic Monkeys, Kings of Convenience oder The Killers“, so der 23-jährige Kirchheimer, der als Schreiner auf dem Stuttgarter Schiffs-Projekt „Fridas Pier“ arbeitet.

Live präsentiert die Band ihr Repertoire

Auch Bantlin kommt aus der Teckstadt, lebt derzeit in Pforzheim. „Das ist für uns als Band ein Problem. Wir arbeiten nur am Wochenende an der Musik, aber die räumliche Distanz ist schlecht.“ Die Songs entwickeln sie gemeinsam, die Texte stammen hauptsächlich von Bantlin. „Meistens geht es um eigene Erfahrungen und Gefühle. Am meisten beschäftigt uns gerade das Thema Mut für etwas Neues zu haben“, sagt er.

Das Video zur ersten Single „London“:

Für weitere Veröffentlichungen haben die beiden bereits mehr als zehn weitere Songs in petto, allerdings noch nicht im Feinschliff. Außerdem suchen sie noch weitere Bandmitglieder. Im nächsten Jahr soll es dann mehr von Ihnen zu hören geben. Und von was träumt so ein junges Musiker-Duo? „Am liebsten würden wir auf dem Southside-Festival spielen. Und eine große Tour machen, nicht nur durch Deutschland. Unsere Lieder sind auf Englisch, damit man uns überall versteht“, sagt Schöttle. Anfangen wird The Last Bash erst mal in Kirchheim, dort spielen sie am Samstag, 19. Oktober um 19.30 Uhr im Jugendhaus Linde als Vorband von Grup Huub, die ebenfalls aus Kirchheim kommen.